28.07.2019 - 11:22 Uhr
GrafenwöhrOberpfalz

Mit Musik in die Sommerferien

Zum Schuljahresende der Familie und Freunden auf der Jugendheimbühne zu demonstrieren, was man im Instrumentalunterricht gelernt hat, ist für Musikschüler von Benno Englhart Ehrensache.

Zum Abschluss zeigen sich noch einmal alle jungen Musikerinnen und Musiker auf der Bühne. Zuvor präsentierten sie ihren Eltern und Freunden ein abwechslungsreiches, kurzweiliges Konzert.
von Doris MayerProfil

„Old Texas“, „M Bonnie“, „Red River Valley“ oder doch lieber „Kommt ein Vogel“, Alle Vöglein sind schon da“ oder „Siyhamba“? Eine breite Palette bekannter oder weniger bekannter Melodien präsentierten die Kinder und Jugendlichen zum Schuljahresabschluss an ihren Instrumenten.

Versiert starteten Stefan Kirschner und Paul Schnabel mit ihren Beiträgen auf Trompete, abgelöst von Elisabeth Denk, die schon nach zwei Monaten Unterricht sicher „Hänschen klein“ auf der Blockflöte erklingen ließ. Linda Walberer machte es ihr nach und spielte erstmals auf der Jugendheimbühne „Old Mc Donalds“ auf ihrer Gitarre.

Einzeln und im Ensemble gaben die weiteren Gitarrenschüler kurzweilig traditionelle amerikanische und deutsche Weisen sowie entspannende Melodien auf ihren Gitarren zum Besten. Das Blockflötenquartett Pauline, Elisa, Annabell und Katharina zeigten sich sicher im Rhythmus und Zusammenspiel. Eine „Band“ unterstützte Anton Minnich bei seinem Solostück „Ein Männlein...“ - der Hintergrundsound dazu kam aus dem Lautsprecher.

Mit mehrstimmig vorgetragenen „Sentimental Journey“, „Red River Valley“, oder „Kumbaya“ zeigten sich die Trompetenschüler gut aufgestellt. Ein Trio gab mit Benno Englhart an der Gitarre „Tequila“ zum Besten, nachdem sie im Sextett „Banks of Ohio“ und „Love me Tender“ erschallen ließen. Die Zuhörer honorierten alle Beiträge mit viel Applaus.

Wegen einiger krankheits-, wetter- und terminbedingter Absagen war das Programm in diesem Jahr kompakt, was allen Beteiligten bei der Hitze sehr entgegenkam. Im Anschluss ließen die jungen Musiker und ihre Eltern am Büfett und mit kühlen Getränken sowie leckerem Eis das kleine Konzert ausklingen. Anmeldungen für das neue Schuljahr nimmt Benno Englhart entgegen, Telefon 09641/925381

Die jungen Künstler:

Blockflöte: Elisabeth Denk, Pauline Talerowski, Elisa Hörl, Annabell Pecher und Katharina Hausner. Gitarre: Hanna Speckner, Linda Walberer, Jenna Dollhopf, Marie Meier, Lisa Seiler, Konstantin Sieber, Carina Haupt, Maximilian Draht, Elisabeth Hausner, Nico Kausler und Katja Selch Trompete: Paul Schnabel, Dominik Kopp, Stefan Kirschner, Hannes Biersack, Raphael Denk und Carlotta Sieber.

Elisabeth Denk gab bereits nach 2 Monaten Unterricht ihr Debüt auf der Jugendheimbühne.
Ob Solo oder im Ensemble, die Schüler präsentierten ein abwechslungsreiches Programm.
Im Sextett gaben die Trompetenschüler mehrstimmig "Banks of Ohio" zum Besten.
Hanna Speckner und Linda Walberer (von links) gaben hochkonzentriert "Danke" und "Old Mc Donald" zum Besten.
Das Blockflötenquartett zeigte sich gut eingespielt und rhythmussicher.
Souverän präsentierte Anton Minnich seine Stücke.

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.