24.02.2020 - 15:14 Uhr
GrafenwöhrOberpfalz

Nachruf: Trauer um Monsignore Karl Wohlgut

Monsignore Karl Wohlgut war Seelsorger, Buchautor, Heimatforscher und Sänger. Nun ist er am Montag überraschend verstorben.

Monsignore Karl Wohlgut ist im Alter von 84 Jahren verstorben.
von Renate GradlProfil

Am Samstagabend hatte Monsignore Karl Wohlgut noch die heilige Messe in Hütten gefeiert, und auch am Montag wollte er eigentlich die Frühmesse in Grafenwöhr zelebrieren.

Wohlgut wurde am 9. März 1936 in Grafenwöhr geboren und widmete sein Leben der Seelsorge. Als er nach rund 20 Jahren von seiner letzten Pfarrstelle in der Pfarrei St. Anton aus Regensburg im Jahr 2006 nach Grafenwöhr zurückkehrte, wirkte er dort als Ruhestandspfarrer. Wann immer es seine Zeit erlaubte, schrieb er an seinen Büchern, verfasste Historisches über einige Vereine sowie über seine Heimat Grafenwöhr. Auch die Proben beim Männergesangverein (MGV) 1890 mit gemischtem Chor ließ er bis vor kurzem kaum aus. Der MGV ehrte ihn deswegen 2017 für sein zehnjähries aktives Singen. An seinem 80. Geburtstag vor knapp vier Jahren sagte er: "Wir müssen erfahren, dass unsere Zeit befristet ist. Deshalb sollten wir sie sinnvoll verwenden. Das Beste, was wir mit Zeit machen können, ist, sie zu verschenken."

"Völlig überraschend ist Monsignore Wohlgut verstorben. Der Trauergottesdienst mit anschließender Beerdigung wird voraussichtlich am Samstag, 29. Februar, um 10 Uhr stattfinden. Der genaue Termin wird noch bekannt gegeben", sagte Pfarrer Bernhard Müller.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.