27.12.2020 - 09:38 Uhr
GrafenwöhrOberpfalz

Schmierereien statt "Stille Nacht"

Unbekannte waren in der Nacht von Heiligabend auf den ersten Weihnachtsfeiertag in Grafenwöhr mit der Spraydose unterwegs. An drei verschiedene Stellen malten sie Schriftzüge des SSV Jahn Regensburg auf.

von Stefan NeidlProfil

Ihrer Fußballleidenschaft haben Unbekannte auf unrühmliche Weise mit Sprayfarbe Ausdruck verliehen. An drei Stellen in der Wolfgangsiedlung in Grafenwöhr hinterließen sie Graffitis mit Logo oder Schriftzügen des SSV Jahn Regensburg.

Die betroffenen Stellen sind das Trafo-Häuschen zwischen der Straße Zum Rennsteig und der Siedlung Ochsenhut, das Geländer der Sandfurthbrücke und einer Warnbake am Sandfurthweg von der Wolfgangsiedlung Richtung Bahnhofsiedlung - an der Brücke sogar sehr aufwendig mit Grundierung. Festgestellt wurde der Schaden am Weihnachtsmorgen, eine genauere Tatzeit ist noch unbekannt.

80-Jähriger mit schweren Verletzungen

Grafenwöhr

Die Polizeiinspektion Eschenbach schätzt den entstandenen Schaden auf 500 bis 1000 Euro. Sie ermittelt wegen Sachbeschädigung und bittet um Mithilfe aus der Bevölkerung. Sachdienliche Hinweise können unter der Telefon 09645/92040 gemeldet werden.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.