19.03.2020 - 08:55 Uhr
GrafenwöhrOberpfalz

Seniorennachmittag in Grafenwöhr: Das Wunder der Wertschätzung

Der Gewinn muss ständig größer werden. Die Wertschätzung untereinander wird beim Seniorennachmittag in Grafenwöhr jedoch verweigert.

Rosalinde Hacker bedankt sich bei Ruhestandspfarrer Hans Bayer, der beim Seniorennachmittag über das "Wunder der Wertschätzung" referiert.
von Renate GradlProfil

Rosalinde Hacker begrüßte die Senioren im Jugendheim zum Seniorennachmittag. Ihr besonderer Gruß galt Ruhestandspfarrer Hans Bayer, der über "Das Wunder der Wertschätzung", so der gleichnamige Titel des Buches von Professor Reinhard Haller, referierte. "Der Mensch hat Sehnsucht nach Wertschätzung. Und wer keine Anerkennung erfährt, verliert das Vertrauen", sagte Pfarrer Bayer. Der Mensch braucht schon im Mutterleib Wertschätzung. Dies macht sich bemerkbar, wenn die Mütter das Rauchen aufgeben. Aber nur wer sich selbst schätzt, kann auch anderen Selbstwert geben.

Bereits den kleinen Kindern müsse man sagen: "Das hast du aber gut gemacht", wenn sie beispielsweise zum ersten mal krabbeln. Liebende hätten ihre eigene Sprache. Wer den anderen und die Sachen, die er macht, jedoch nicht wertschätzt, kehrt in die "Landessprache" zurück. Pfarrer Bayer verwies auf das Urbedürfnis der drei "Z": "Zuwendung, Zärtlichkeit und Zeit. Ohne diese drei ,Z' ist eine gesunde Entwicklung nicht möglich", betonte der Referent.

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.