29.09.2020 - 09:45 Uhr
GrafenwöhrOberpfalz

Stadt Grafenwöhr verabschiedet Feldgeschworenen-Obmann

Bürgermeister Edgar Knobloch (links) bedankt sich bei Georg Schwindl für seine 22-jährige Arbeit als Obmann der Feldgeschworenen.
von Renate GradlProfil

Georg Schwindl arbeitet seit 31 Jahren als Feldgeschworener in Grafenwöhr und war 22 Jahre ihr Obmann. Nun löst ihn Josef Kneidl ab. "Der Name 'Georg Schwindl' ist untrennbar mit den Feldgeschworenen verbunden. In der 22-jährigen Amtszeit als Obmann der Feldgeschworenen wurde viel gebaut. Die Stadt ist Schwindl zu großem Dank verpflichtet", sagte Bürgermeister Edgar Knobloch. Er ließ die Zeit noch einmal Revue passieren: "Rege Bautätigkeiten waren in der Bahnhofsiedlung, bei den Seilerwiesen, in der Ochsenhut, im Gebiet Birketäcker sowie in Hütten und Gmünd", nannte Knobloch. Außerdem war bei der Kataster-Neuvermessung in der Mark sehr viel zu tun, wo rund 1000 Grenzpunkte gesetzt wurden. "Dabei gab es immer ein sehr gutes Verhältnis mit der Stadt", lobte Knobloch. "Die gute und vertrauensvolle Arbeit Schwindls hat auch das Vermessungsamt bestätigt", betonte der Bürgermeister. Als Dankeschön überreichte er ihm einen Bierkrug.

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.