09.09.2020 - 11:07 Uhr
GrafenwöhrOberpfalz

Streit im Straßenverkehr

Mit der Angst bekam es eine Frau zu tun, nachdem sie das Schnellrestaurant in Grafenwöhr verlassen hat. Denn ein Fehler im Straßenverkehr sollte ihr nicht so leicht verziehen werden.

Die Polizei Eschenbach ermittelt wegen eines Streits auf den Straßen von Grafenwöhr, der eine Frau in Angst versetzte.
von Simone Baumgärtner Kontakt Profil

Sehr aggressiv reagierte der Fahrer eines Fords in Grafenwöhr. Das sagt die Polizei Eschenbach und schildert, warum: Eine Frau am Steuer eines BMW nahm ihm die Vorfahrt, als sie am vergangenen Donnerstag gegen 11.30 Uhr, aus einem Parkplatz eines Schnellrestaurants in die Neue Amberger Straße stadteinwärts abbiegen wollte. Zeitgleich stand ihrem BMW gegenüber ein Ford an der Ausfahrt Truppenübungsplatz, der ebenfalls stadteinwärts fahren wollte. Die BMW-Fahrerin hat laut Polizeiangaben eine Zeit lang abgewartet, fuhr dann aber los. Fast wäre es zu einem Zusammenstoß mit dem Ford gekommen.

Dies erregte den Fahrer des schwarzen Fords gehörig. Er habe mehrmals gehupt, die Lichthupe betätigt und sei schließlich extrem nah aufgefahren. Das habe die junge Dame erschreckt. Weiter heißt es, der Ford-Fahrer habe versucht, die BMW-Fahrerin immer wieder zu überholen. Als ihm dies nach einem Bahnübergang gelungen sei, habe er ohne Grund ganz knapp wieder vor dem BMW eingeschert und damit die Fahrerin zur Vollbremsung gezwungen. Zugleich nutzte die Frau aber auch die unbeabsichtigte Nähe zum Ford und merkte sich dessen Kennzeichen.

Die Polizei Eschenbach ermittelt seither. Sie bittet in diesem Zusammenhang darum, dass sich Zeugen dieses Geschehens unter der Telefonnummer 09645/92040 melden mögen.

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.