21.08.2019 - 08:50 Uhr
GrafenwöhrOberpfalz

„Summer on Broadway“ am Schönberg

Die Stadt Grafenwöhr und das „Performing Arts Center“ – die kulturelle Schaltzentrale des Truppenübungsplatzes – laden für Sonntag, 25. August, um 17 Uhr bei freiem Eintritt auf die Naturbühne Schönberg ein.

von Externer BeitragProfil

Unter dem Motto „Summer on Broadway“ werden bekannte Musical-Songs aufgeführt. Die Mitwirkenden sind amerikanische Sänger und Tänzer, die sich während ihrer Zeit in Grafenwöhr hobbymäßig bei Theateraufführungen, Musicals, Kinder- und Weihnachtsshows engagieren.

Mit einem Mix beliebter Melodien aus bekannten Musicals geben die Amerikaner einen Einblick in ihr kulturelles Leben am Truppenübungsplatz.

Auch Deutsche sind eingeladen, künftig mitzuwirken. An einem Infostand am Schönberg können sich Interessierte über eine Teilnahme an Musicals und Theateraufführungen informieren, die in und außerhalb des Truppenübungsplatzes stattfinden.

Die Veranstaltung ist Auftakt einer kulturellen Kooperation der Stadt Grafenwöhr mit den Kulturschaffenden am Truppenübungsplatz. Die Kommune möchte zukünftig verstärkt in den kulturellen Austausch mit amerikanischen Familien am Truppenübungsplatz treten. Hierzu werden die Amerikaner eingeladen, bei städtischen Veranstaltungen wie beispielsweise beim Adventsmarkt und Annamarkt mitzumachen. Umgekehrt lädt auch der Truppenübungsplatz Deutsche ein, sich kulturell an deren Aktionen zu beteiligen.

„Kultur ist das beste Mittel, um sich untereinander ohne große Sprachschwierigkeiten auszutauschen“, zeigt sich Bürgermeister Edgar Knobloch erfreut von der neuen Zusammenarbeit. Die Kooperation ermöglicht es Amerikanern, bei den Grafenwöhrer Vereinen hinein zu schnuppern und das vielfältige Freizeitangebot in Grafenwöhr kennen zu lernen, gleichzeitig haben Grafenwöhrer die Möglichkeit, einen Blick ins Leben am Truppenübungsplatz zu erhalten. „Musik verbindet, wir hoffen, dass dadurch auch neue deutsch-amerikanische Freundschaften entstehen“, sieht Bürgermeister Knobloch positiv in die Zukunft.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.