23.04.2021 - 16:03 Uhr
GrafenwöhrOberpfalz

Trost und Hilfe für zahlreiche Sterbende

Sie hat zahlreiche Todkranke nicht allein gelassen, beim Sterben begleitet und vielen Trauernden geholfen. Als Anerkennung erhielt Hildegard Haupt jetzt den Sozialpreis des Landkreises.

Die Hilfe am Telefon ist seit Ausbruch der Corona-Pandemie immer stärker in den Mittelpunkt der Begleitung für Sterbende gerückt. Für dieses Engagement erhielt Hildegard Haupt den Sozialpreis 2020 des Landkreises.
von Renate GradlProfil

Hilfe ist für Hildegard Haupt Programm. Diese Hilfe spielt sich nicht nur in der eigenen Familie ab, in der sie sich um ihre 94-jährige Mutter kümmert, sondern um unfassbar viele Menschen, die nicht mehr lange zu leben haben. "Die Hospizarbeit begann bei mir im Jahr 2004", erinnert sich Haupt. Zwei Jahre später wurde unter ihrer Federführung die erste Trauergruppe gestartet, bei der sich Haupt den Angehörigen von Verstorbenen und deren Trauerbewältigung annahm. 2007 folgte das erste Trauerseminar, bei dem sich Menschen aus dem gesamten Landkreis Hilfe holten.

"Besonders schwierig ist die Trauerbewältigung in der Corona-Zeit, in der sich viele nicht verabschieden konnten. Seit einem Jahr können sich Hilfesuchende telefonisch an mich wenden", sagt Haupt. Unterstützung gibt die ausgebildete Arzthelferin seit rund drei Jahren auch beim Ausfüllen der Vorsorgevollmacht und der Patientenverfügung. Soziales Engagement zeigte die Preisträgerin in der katholischen Pfarrei und beim Grafenwöhrer Frauenbund, wo sie besonders den Senioren viel Freude bereitete. Die Seniorenfahrten organisierte Haupt bereits 20 Jahre lang mit viel Ideenreichtum.

Todkranke strahlen so viel Lebensfreude aus für Andere und freuen sich über jeden Tag. Wir, die wir gesund sind, sollten nicht jammern.

Hildegard Haupt

Hildegard Haupt

"Ich freue mich über die Anerkennung aus der Trauergruppe, die damit ihren Dank ausgedrückt hat", gesteht Haupt. Bewunderung zeigt sie den Todkranken: "Sie strahlen so viel Lebensfreude aus für Andere und freuen sich über jeden Tag. Wir, die wir gesund sind, sollten nicht jammern."

Sozialpreisträgerin Lotte Hofmann

Vohenstrauß

Sozialpreis für Gisela und Ernst Schmutterer

Trabitz
Hildegard Haupt erhält den Sozialpreis 2020 des Landkreises.
In der Pandemie gibt es telefonische Hilfe.
Hildegard Haupt
Seit September 2018 hilft Hildegard Haupt beim Ausfüllen der Patientenverfügung und der Vorsorgevollmach, die sie hier mit Grafenwöhrs Bürgermeister Edgar Knobloch durchspricht.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.