12.06.2019 - 09:00 Uhr
GrafenwöhrOberpfalz

Wilden Tieren ganz nah

Die Reise umfasste 1900 Kilometer. Für die Reisenden war es aber, als ob sie 14 Länder bereist hätten – und sogar auf Safari-Tour waren.

Die Ausflügler besuchen während der fünftägigen VdK-Fahrt in die Lüneburger Heide unter anderen den Serengeti-Park.
von Renate GradlProfil

Wo das geht? In der Lüneburger Heide, die das diesjährige Ziel der VdK-Reise war. Die Teilnehmer, die unter anderem aus Grafenwöhr, Eschenbach und Pressath kamen, waren von der Landschaft der Lüneburger Heide begeistert. Bereits am zweiten Tag besuchte die Gruppe den Naturschutzpark mit dem Heide-Erlebnis-Zentrum in Undeloh. Eine Kutschfahrt führte durch das Heidetal und den Staatsforst, wo es zum Fuße des Wilseder Berges ging.

Ein weiteres Highlight der fünftägigen Reise war der Serengeti-Park bei Walsrode im Herzen Niedersachsens. Der Safaripark bietet über 1500 freilaufenden Wildtieren ein naturnahes Zuhause. Bei der Dschungel-Safari konnten die Ausflügler viele freilaufende exotische Tiere wie Giraffen, Löwen und Zebras Nähe beobachten.

Am nächsten Tag ging es zur Südheide nach Gifhorn, wo das Freilichtmuseum zu einer Reise durch 14 Länder dieser Erde einlud. Dort konnten 16 Mühlen aus Europa und Asien in Originalgröße bewundert werden. Vor der Rückreise wurde der Hundertwasserbahnhof in Uelzen besichtigt. Auf dem Nachhauseweg legte Busfahrer Sigi Marner noch einen Zwischenstopp in der Salz- und Hansestadt Lüneburg mit ihrer historischen Innenstadt ein. Rudolf Haupt bedankte sich im Namen des VdK bei dem routinierten Fahrer, der die Reisenden wieder gut und sicher heimbrachte.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.