12.10.2018 - 16:42 Uhr
Griesbach bei MähringOberpfalz

Blankes Entsetzen bei den Gläubigen

Ein Unbekannter legt in der Rosenkranz-Kapelle im Mähringer Ortsteil Griesbach Feuer. Vor dem Brand leerte der Täter noch den Opferstock.

Die abgebrannte Kapelle in Griesbach.
von Wolfgang Benkhardt Kontakt Profil

(wb) Für die Polizei steht nun fest: Dies ist ein Fall für die Kripo. Eine Waldkapelle beim Mähringer Ortsteil Griesbach ist niedergebrannt ist. Sie wurde nach Angaben der Ordnungshüter von einem bislang unbekannten Täter angezündet. Unter Umständen geschah dies, um Spuren zu verwischen. Denn vorher war der Opferstock der Kapelle geplündert worden. Das Entsetzen im Ort ist riesengroß. Einmal in der Woche trafen sich die Gläubigen bei der Kapelle zum gemeinsamen Rosenkranzgebet. Immer im Frühling zogen die Griesbacher zudem zur Maiandacht zur "Rosenkranz-Königin", wie die Kapelle bei der Staatsstraße aufgrund der Muttergottesfigur am Altar auch genannt wurde. Die Tat, welche die Polizei erst am Freitagnachmittag bekanntgab, ereignete sich schon in der Nacht zum Montag. Die Kriminalpolizei Weiden hat danach die Ermittlungen aufgenommen und nun festgestellt, dass es sich offenbar um Brandstiftung handelt. Nun suchen die Beamten Zeugen, die helfen können, den oder die Täter zu ermitteln.

Am Montagmorgen wurden die Polizei Tirschenreuth und die Feuerwehr wegen eines Kapellenbrands alarmiert. Als sie die Gedenkstätte an der Staatsstraße 2172 beim Mähringer Ortsteil Griesbach erreichten, war die Kapelle nicht mehr zu retten. "Lediglich die Reste konnten noch abgelöscht werden", so Polizeihauptkommissar Florian Beck von der Pressestelle des Polizeipräsidiums Oberpfalz.

Die Brandermittler der Kriminalpolizeiinspektion Weiden übernahmen die weitere Tatortarbeit. Im Zuge der Ermittlungen stellten die Experten fest, dass wohl der Opferstock der Kapelle gewaltsam geöffnet und der Inhalt daraus entwendet worden ist. Der Brand ist erst danach ausgebrochen, und "wohl vorsätzlich gelegt worden", so die Polizei.. Die Kapelle wurde total zerstört. An ihr entstand ein Sachschaden von etwa 20 000 Euro.

Die Kriminalpolizeiinspektion Weiden sucht dringend Zeugen zu dem Vorfall. Wer hat am Sonntag, 7. Oktober, zwischen 11 Uhr und Montag, 8. Oktober, 10.15 Uhr, verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Bereich Griesbach oder der Kapelle bemerkt? Hinweise erbittet die Polizei unter der Telefonnummer 0961/401-291 entgegen genommen.

Die abgebrannte Kapelle in Griesbach.

Die abgebrannte Kapelle in Griesbach.

Die abgebrannte Kapelle in Griesbach.

Die abgebrannte Kapelle in Griesbach.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp