Ortssprecher und Kommandant wird 80

Zum Geburtstag von Georg Panzer gaben sich nicht nur die Grötschenreuther die Klinke in die Hand. Bürgermeister Hans Donko gratulierte dem ehemaligen Ortssprecher im Namen der Stadt Erbendorf.

Bürgermeister Hans Donko (links) gratulierte dem ehemaligen Grötschenreuther Ortssprecher Georg Panzer (vorne, Mitte) zum 80. Geburtstag und überreichte ein Geschenk. Mit dabei Ehefrau Elisabeth (vorne rechts) und die Kinder Alexander, Markus und Elisabeth (hinten, von links nach rechts).
von Carolin BöcklProfil

Von 1978 bis 1990 vertrat Georg Panzer als Ortssprecher im Stadtrat die Anliegen des Ortsteils Grötschenreuth. Bürgermeister Hans Donko dankte ihm anlässlich des 80. Geburtstages für seinen „großartigen langjährigen Einsatz“. Da sei es selbstverständlich, dass die Stadt Erbendorf auch einen Besuch abstattet. Dem Ehrenamt widmete sich Georg Panzer aber nicht nur als Ortssprecher. In der Grötschenreuther Feuerwehr war er außerdem von 1966 bis 1990 Kommandant. Immer noch macht der gelernte Forstwirt regelmäßig Holz. „Das hält fit“, sagt seine Frau Elisabeth. Mehrere Jahrzehnte lang war Georg Panzer als Waldarbeiter bei den Staatsforsten tätig. Dabei hat er auch seine Frau kennengelernt, mit der er fünf Kinder bekommen hat. Die mittlerweile sieben Enkel halten Georg und Elisabeth Panzer auch weiterhin auf Trab. Gefeiert wurde mit der Familie dann in Erdenweis.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.