Tag des Jugendfußballs beim FC Großalbershof

In kleinen Beinen steckt immer wieder großes Talent.

Eis für alle verteilt Jugendleiter Hermann Zahn (rechts).

(fnk) Einen ganzen Tag galt die Aufmerksamkeit beim FC Großalbershof anlässlich seines 60-jährigen Vereinsbestehens den jüngsten Fußballern. Nicht so sehr die Urkunden, sondern mehr Eis und Gummibärchen standen dabei bei allen Spielern an erster Stelle. Allerdings traten zwei Mannschaft der D-Junioren nicht an.

Es gibt ihn nun seit 1958, den FC Großalbershof, und er steht auf gesunden Beinen – sowohl in sportlicher als auch in finanzieller Hinsicht. Bevor im Oktober das Jubiläum mit einem großen Festabend begangen wird, feierte er erst einmal mit sportlichen Höhepunkten.

Beim Vereinstag sorgte der Nachwuchs bei Turnieren für sehenswerten Fußball und viel Spannung bei Zuschauern und Gästen. Den Anfang machten die F-Junioren in Spielen Jeder gegen Jeden. Dabei zeigte sich, dass auch schon in kleinen Beinen großes Talent stecken kann. Am Ende setzte sich die SpVgg Ursulapoppenricht/Gebenbach durch und besetzte den ersten Platz vor dem SV Loderhof/Sulzbach und dem FC Großalbershof. Als nächste liefen dann die E-Junioren auf das Spielfeld. Hierbei stellte die SpVgg Weigendorf/Hartmannshof den Sieger. Der TSV Kümmersbruck und der FC Großalbershof reihten sich dahinter ein.

Wermutstropfen bei den D-Junioren waren die Absage des FSV Gärbershof einen Tag vor dem Turnier und das Fernbleiben der SG Ehenfeld/Kohlberg. Kurzerhand formierte der Gastgeber gemischte Teams aus der D- und E-Jugend, die gegeneinander spielen. Auch hier bestätigte sich, dass ein guter Grundstein im Nachwuchsbereich beim FC Großalbershof vorhanden ist.

Vorsitzender Herbert Engelhardt und Jugendleiter Hermann Zahn bedankten sich bei den teilnehmenden Mannschaften, den Helfern, Schiedsrichtern und Gästen für einen gelungenen Tag im Zeichen der Fußballjugend. Bei den Siegerehrung gab es für alle Teams Urkunden und Süßigkeiten. Dies schien aber nicht die größte Belohnung gewesen zu sein, denn für alle gab es Eis, weshalb auch der Andrang bei der kühlen Überraschung riesig war.

Eine Urkunde und eine Box mit Süßigkeiten haben Vorsitzender Herbert Engelhardt (hinten links) und Jugendleiter Hermann Zahn (daneben) für jede teilnehmende Mannschaft beim E-Jugendturnier parat.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.