10.09.2018 - 14:31 Uhr
Oberpfalz

Gute Stimmung beim Aufstellen des Kirwabaums

Gekonnt stellen die Kirwaburschen vom Wernberger Kirwaverein unter dem Beifall des zahlreichen Publikums den Kirwabaum auf.

Den Kirwa-Burschen gelingt es wiederum erfogreich den Kirwabaum auf dem Marktplatz aufzustellen.
von Anton (Rufn. Toni) WildProfil

(twi) Bei sonnigem Wetter sitzen die vielen Zuschauer auf dem Marktplatz und genießen Kaffee, Kuchen und Köichln oder auch ein kühles Bier vom Fass, als hinter der Kirche der lange Zug mit dem Baum auftaucht. Angeführt wird er von Georg Hägler mit seinen schön geschmückten Pferden, die den Kirwa-Baum ziehen. Dahinter kommen der Ziehharmonika-Spieler Johannes Reis, die Kirwakinder in Tracht mit Helga Burkhard, Marina Bauderer und Janine Riedl, die feschen Kirwa-Moidln und Kirwa-Boum, angeführt vom Oberkirwapaar Lisa Weber und Sebastian Reißer und viele Mitglieder des Kirwavereins. Nach einer Runde um den Ortskern ziehen sie unter Applaus mit dem Baum auf dem Marktplatz ein.

Unverzüglich und gekonnt beginnen die Kirwa-Boum mit dem Aufstellen des Baums, der nach und nach immer steiler in die Höhe ragt. Sie werden von den Kirwa-Moidln dabei mit Getränken versorgt. Für gute Stimmung sorgt weiterhin die Ziehharmonika. Um die braven Pferde gruppieren sich zahlreiche Kinder um aufzusitzen oder sie zu streicheln. In zünftiger Atmosphäre gelingt es den Burschen wieder erfolgreich unter viel Applaus den stattlichen und hübsch verzierten Kirwabaum aufzustellen - natürlich nicht ohne „Wer hod Kirwa – mia hom Kirwa“.

Die braven Pferde von Georg Hägler (rechts hinten) sind umlagert von Kindern, die sie streicheln und auch aufsitzen wollen.
Den Kirwa-Burschen gelingt es wiederum erfolgreich unter Beifall den Kirwabaum aufzustellen.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.