19.05.2020 - 09:16 Uhr
GuteneckOberpfalz

Fünf neue Gemeinderäte für Guteneck vereidigt

Im achtköpfigen Gemeinderat der Gemeinde Guteneck werden fünf Stühle neu besetzt. Bürgermeister Johann Wilhelm vereidigt die neugewählten Mitglieder.

In der konstituierenden Sitzung legten die neuen Gemeinderäte (von links) Johann Kiendl, Katharina Haas, Lukas Irlbacher, Reinhard Wilhelm und Johannes Dirschwigl den Amtseid ab.
von Richard BraunProfil

Für eine Frau und vier Männer bedeutete die konstituierende Sitzung des Gemeinderates die ersten Schritte in ihrem kommunalen Ehrenamt. Der Bürgermeister hieß sie im Gremium willkommen und wünschte sich eine vertrauensvoll Zusammenarbeit die geprägt ist von guten Argumenten, aber ohne Streit. Am Beginn der konstituierenden Sitzung sprachen Katharina Hass, Johann Kiendl, Johannes Dirschwigl, Lukas Irlbacher und Reinhard Wilhelm die Eidesformel. Zusammen mit den altgedienten Gemeinderäten Anita Bauer, Gertraud Schichtl und Wolfgang Blödt ist das Gemeindeparlament nun wieder komplett.

Einstimmig einigte sich das Gremium darauf, dass auch künftig wieder zwei Bürgermeisterstellvertreter benannt werden sollten. Als erste Stellvertreterin stand die bisherige Zweite Bürgermeisterin Anita Bauer als einzige Kandidatin zur Wahl. Das Votum fiel einstimmig zu ihren Gunsten aus. Anita Bauer kann bereits auf zwölf Jahre als Zweite Bürgermeisterin zurückblicken. Ebenfalls einstimmig fiel die Wahl von Wolfgang Blödt zum Dritten Bürgermeister aus.

Im Gemeinderat von Guteneck gibt es keine Fraktionen und auch keine beschließenden Ausschüsse. Lediglich der Rechnungsprüfungsausschuss wurde mit Johann Kiendl, Johannes Dirschwigl und Katharina Haas, die auch den Vorsitz inne hat, besetzt. Einige Änderungen gab es bei den Festlegungen der Geschäftsordnung für die Gemeinde Guteneck. Angesichts der angespannten Finanzlage der Gemeinde verzichteten die Gemeinderäte auf eine Erhöhung des Sitzungsgeldes und beließen es bei 20 Euro pro Sitzung.

Der Gemeinderat war sich dahingehend einig, dass Bürgermeister Johann Wilhelm auch weiterhin Eheschließungen vornehmen soll. In Guteneck kommt diesem Amt eine besondere Bedeutung zu, da viele Brautpaare - auch von auswärts- das Ambiente des Schlosses Guteneck für ihre Hochzeitsfeier sehr zu schätzen wissen. Allein für dieses Jahr stehen bereits 24 Anmeldungen im Terminbuch des Bürgermeisters.

In die Gemeinschaftsversammlung der Verwaltungsgemeinschaft Nabburg werden der Bürgermeister und seine Stellvertreterin entsandt. Vertreten werden diese von Wolfgang Blödt und Gertraud Schichtl. Die beiden Bürgermeister nehmen auch die Interessen der Gemeinde in den Schulverbandsversammlungen Nabburg, Teunz und Oberviechtach wahr. Zum Jugendvertreter der Gemeinde wurde Lukas Irlbacher bestellt.

Bürgermeister Johann Wilhelm (Mitte) steht am Beginn seiner dritten Amtszeit. Als Stellvertreter stehen ihm Anita Bauer (links) und Wolfgang Blödt (rechts) zur Seite.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.