01.06.2018 - 13:46 Uhr
GuteneckOberpfalz

Kräftemessen auf Schottisch

Das Schloss Guteneck verwandelt sich am Fronleichnam-Feiertag in einen Wettkampfort: Bei den fünften Highland-Games treten 19 Mannschaften im "Strohsackhochwurf" oder "Baumstammslalom" gegeneinander an.

"Baumstammslalom" war eine der Disziplinen der fünften "Highland-Games" auf Schloss Guteneck

Freudige Aufregung und Anspannung lag sowohl bei den vielen Besuchern als auch bei den Teilnehmern in der Luft. Von Weitem schon konnte man die kraftvollen Dudelsackklänge vernehmen, die den feierlichen Einzugs der 19 Mannschaften zum Schloss Guteneck musikalisch begleiteten. Über 3000 Besucher waren gekommen, säumten den Weg und spendeten den eintreffenden Wettkämpfern frenetischen Applaus. Diese kamen traditionell im Kilt - dem traditionellen Gewand der Schotten- gekleidet.

Pünktlich eröffneten Veranstalter und Schlossherr Burkhard Graf Beissel von Gymnich und der Präsident des Deutschen "Highland Games"-Verbandes, Jürgen Stickelbrock, die Meisterschaft um die Bayerische Krone der "Highlander". Die "Highland Games" sind traditionelle Veranstaltungen mit sportlichen Wettkämpfen. Diese waren ursprünglich Bestandteil der Treffen schottischer „Clans“ in den schottischen Highlands und stammen aus der Zeit der keltischen Könige in Schottland. Sie wurden ausgetragen, um die stärksten und schnellsten Männer Schottlands zu finden, die dann für den König als Leibwächter und Boten eingesetzt wurden. Stickelbrock freute sich sehr über den Teilnehmerrekord in diesem Jahr. Dies zeige deutlich, dass sich dieser besondere Mannschaftswettbewerb als Leistungssport etabliert habe. Bei den verwendeten Materialien werden – genau wie früher – Naturstoffe wie Baumstämme, Stroh oder Steine verwendet. So sei sichergestellt, dass jeder Sportler gleiche Voraussetzungen im Wettkampf hat, betonte Präsident Stickelbrock.

Bei der fünften offiziellen Bayerischen Meisterschaft in den "Highland Games" maßen sich die sechs weiblichen und die 13 männlichen Mannschaften in zehn klassischen Disziplinen wie zum Beispiel „Stone of Manhood“. Hier ist Ziel, ohne Hilfsmittel Betonkugeln oder Steine auf ein etwa ein Meter hohes Podest zu legen. Auf dem Programm stand auch "Strohsackhochwurf“. Bester wird bei dieser Wettkampfdisziplin, wer einen Strohsack mit einer Heugabel am Höchsten über ein Gestell geworfen hat. Eine für die Sportler Kräfte raubende und nicht nur bei den hochsommerlichen Temperaturen am Wettkampftag schweißtreibende Disziplin stellte der „Baumstammslalom“ dar. Zwischen fünf in den Boden geschlagenen Balken liefen die Teams mit einem Stamm auf den Schultern einen Slalom.

Für die kleinen "Highlander“ war auch jede Menge Spannendes geboten. So konnten sich die starken Racker ebenso wie ihre großen Vorbilder in den „Kinderhighland-Games“ beweisen und messen: Unter die Kinder-Disziplinen fielen zum Beispiel Specksteinhalten, Hufeisenwerfen, Sackhüpfen, Hau den Bio-Lukas, Tauziehen sowie Cabertoss. Die kleinen Wettkämpfer bewiesen große Ausdauer, Geschick und Schnelligkeit. Die Freude am sportlichen Kräftemessen war ihnen sichtlich ins Gesicht geschrieben.

Auch abseits der Wettkämpfe gab es für die Besucher Vieles zu bestaunen. Ein zusätzliches Kinderprogramm, welches unter anderem Nessi-Angeln und Teebeutel-Weitwurf beinhaltete, fand regen Zuspruch bei den kleinen Gästen. Für das leibliche Wohl war zudem ausreichend gesorgt. Es wurden herzhafte schottische Gerichte wie Haggis, als auch Lamm, Fisch, Käse und Grillspezialitäten angeboten. Eine Whiskey-Verkostung rundete das Angebot ab.

Nachfolgend die Resultate und Platzierungen:

Damen

1. Boarische Madln (Buch am Erlbach) 262,5 Punkte

2. „Meneater“ (Guteneck) 254

3. „Crossfit Amberg Clan Ü30“ (Sulzbach-Rosenberg) 226

4. „Döpfer Mc Physio Women 8/15“ (Schwandorf) 209

5. „Döpfer Mc Physio Women 8/172 (Schwandorf) 154,5

6. „Döpfer Mc Physio Women 8/16“ (Schwandorf)139

Herren

1 „Boarische Burschen“ (Buch am Erlbach) 355,75

2. „Stehauf Manderl“ (Neubiberg) 348

3, „MC Hohenlohe“ (Rot am See) 324

4. „Bavarian Barbarian“ (Burglengenfeld) 316,5

5. „Die original fidelen Wiesenwichtel“ (Innsbruck) 310,75

6. „Gutenecker Highlander“ (Guteneck) 301

7. "Höörder" (Haard) 258

8. „Scotland rocks“ (Weiden) 253

9. „No Limit“ (Wernberg-Köblitz) 248,5

10. „Bierserker“ (Langquaid) 227

11. „Crossfit Amberg“ Sulzbach-Rosenberg 222,5

12. „Regensburger Starfighters“ (Waldthurn)211

13. „Döpfer Mc Physio Men“ (Schwandorf) 207




















Beim "Timberwalk" mussten die Teilnehmer mit schweren Stämmen einen Parcours durchlaufen.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.