24.08.2020 - 09:18 Uhr
GuteneckOberpfalz

Nach Triplegewinn des FC Bayern: Grenzenloser Jubel im Gutenecker Gutsstadel

Großer Jubel herrschte im Gutsstadel nach dem Schlusspfiff.
von Autor HODProfil

Normalerweise hätten die Mitglieder des FC-Bayern-Fanclubs Nabburg/Oberpfalz den FC Bayern zum Champions-League-Finale in Lissabon begleitet und im Stadion angefeuert. Nachdem das wegen der Coronakrise ja nicht möglich ist, versammelten sich einige Fans im Gutsstadel auf Schloss Guteneck, um das Endspiel gegen Paris Saint Germain in einer geschlossenen Gesellschaft zusammen auf einer Leinwand anzuschauen und zumindest ein bisschen Stadion-Atmosphäre aufkommen zu lassen. Natürlich lief die Veranstaltung streng nach den derzeitigen Corona-Einschränkungen ab. Dadurch, dass sich die Fans im Vorfeld anmelden mussten, war auch die Verfolgbarkeit gewährleistet. Bereits vor Spielbeginn hatte der Fanclub seine Mitglieder zu einem gemeinsamen Abendessen eingeladen.

Nach dem Schlusspfiff und dem Gewinn des zweiten Triples der Vereinsgeschichte für den FC Bayern war der Jubel im Gutsstadel natürlich riesig. "Was war das für ein phantastischer Fußballabend", freute sich Fanclub-Präsident Bernd Hofmann. Er erinnerte daran: Siegtorschütze Kingsley Coman kam vor fünf Jahren als 19-jähriger zum FC Bayern, und kurz darauf war er in der Nordgauhalle Nabburg vor 900 begeisterten Fans auf Weihnachtsbesuch beim Fanclub.

"Wer in der laufenden Saison 43 Tore schießt – das sind 18 Tore mehr als jedes andere Team – und wer seit 30 Pflichtspielen unbesiegt ist, hat wie kein anderer auch den Titel verdient. Fast unglaublich ist auch, was unser Trainer Hansi Flick in seiner kurzen Amtszeit erreicht hat", sagte Hofmann nach dem Spiel.

Lange Zeit zum Feiern und Erholen haben die Fußballer des FC Bayern jetzt nicht: In wenigen Wochen beginnt die neue Saison mit der ersten Runde im DFB-Pokal, und am 24. September findet schließlich der Supercup gegen Sevilla statt, bei dem die Triplesieger den nächsten Titel holen können.

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.