Panzerknacker reiten zu ihrem nächsten Coup

Der Reitclub am Kulm bietet seinen Zuschauern ein fünfstündiges Programm. Beim 43. Reiterfest sind aber nicht nur die Amazonen, sondern auch die Pferde des Vereins besonders gefordert.

Wer braucht schon ein Löschfahrzeug, wenn er ein Pferd hat.
von Autor HAIProfil

Panzerknacker, Feuerteufel, fliegendes Quartett, Guttenthauer Hofreitschule, Riding School und Abc-Schützen: Rund 60 Akteure und Helfer des Reitclubs am Kulm sorgten am Sonntag beim 43. Reiterfest für ein akrobatisches, rassig-rockiges und rasantes Show- sowie Unterhaltungsprogramm. Neben dem "Kampf der Titanen" und der Überraschungsnummer "Ü-Ei" präsentierten sie dem großen Publikum zu Kaffee und Kuchen ihre Damen-, Jugend- und Springquadrille, das Mächtigkeitsspringen und die Voltigierakrobatik, eine Kinderreitstunde, Langzügel- sowie Dressurvorführung. Fünf Stunden lang reihte sich ein Höhepunkt an den anderen und fesselte die Zuschauer an den Banden. War in den Vorjahren das Programm mit externen Nummern bestückt, so bestritten die Akteure das diesjährige Reiterfest - mit einer Ausnahme - alle Programmnummern mit Pferden des Reitclubs.

Nicht nur Hunde können "Sitz" machen.

Nicht nur Hunde können "Sitz" machen.

Hoch zu Ross machen sich die Panzerknacker an ihren nächsten Coup.

Anmerksam verfogen die Zuschauer die Vorführungen.

T

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp