Reitclub am Kulm organisiert nach zweijähriger Pause Sternritt zum Barbaraberg

Nach zweijähriger coronabedingter Pause freuen sich die Kinder, Jugendlichen und Verantwortlichen des Reitclubs am Kulm, wieder zum Sternritt auf den Barbaraberg bei Speinshart einladen zu können.
von Autor HAIProfil

Nach den coronabedingten Einschränkungen kehrt beim Reitclub am Kulm in den Veranstaltungs- und Reitbetrieb wieder Leben ein. So steht nach zwei Jahren der Barbaraberg an Christi Himmelfahrt beim 44. Sternritt des Reitclubs am Kulm Mal wieder ganz im Zeichen des Pferdes.

Am Donnerstag, 26. Mai, werden wieder über 100 Rösser und Ponies mit Reitern und Kutschen sowie Besucher aus der Region erwartet.

Ab 10 Uhr treffen Reiter, Kutschen, Wanderer und Fahrradfahrer ein. Vor der beeindruckenden Kulisse der Wallfahrtskapelle St. Barbara wird um 10.30 Uhr von den Patres vom Kloster Speinshart ein Feldgottesdienst zelebriert. Er wird von den Kaibitzer Schlossbläsern musikalisch umrahmt. Anschließend erfolgt die Pferdesegnung. Zur Erinnerung anlässlich dieser Reiterwallfahrt am Barbaraberg können die Teilnehmer vom Veranstalter Schleifen erwerben. Zudem werden die Guttenthauer Pferdefreunde um Vorsitzende Renate Schupfner einen gemütlichen Maifeiertag in geselliger Runde mit deftigen Brotzeiten, kühlen Getränken sowie musikalischer Umrahmung vorbereiten. Dazu gibt es Spezialitäten vom Grill, Kaffee und Kuchen. Die Bevölkerung wird gebeten, die Rettungswege freizuhalten. Weitere Infos im Internet (www.rc-kulm.de).

Am 29. Mai findet auf dem Reitclub-Gelände ein Reiter- und Pferdeflohmarkt statt. Von 13 bis 17 Uhr gibt es alles rund ums Pferd und Reiterutensilien sowie Essen und Getränke. Interessierte Aussteller sind eingeladen (Standgebühr ohne Tisch fünf Euro, mit Tisch zehn Euro). Anmeldung bei Christina Stich, Handy 0175/3 643 871.

 
 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.