24.01.2020 - 15:29 Uhr
Hagendorf bei WaidhausOberpfalz

Unternehmer stiftet zwei Defibrillatoren für Waidhaus

Kreisbrandmeister Matthias Schmidt und Kreibrandinspektor Martin Weig, bedanken sich mit Bürgermeisterin Margit Kirzinger und stellvertretendem Ortskommandanten Joachim Stahl beim Unternehmerehepaar Stefan und Margit Voit (von rechts) für die Finanzierung von Notfallkoffer und Defibrillator.
von Josef ForsterProfil

In den beiden Waidhauser Ortsteilen Hagendorf und Am Spatwerk stehen ab sofort zwei öffentliche Defibrillatoren zur Verfügung. Mehrere Tausend Euro nahm Hallenbauer Stefan Voit für die Anschaffung in die Hand, nachdem aus Reihen der Bevölkerung entsprechende Hinweise an ihn herangetragen worden waren.

Für ein Exemplar stellte die Hagendorfer Ortsfeuerwehr das Vordach ihres Gerätehauses zur Verfügung. Das zweite befindet sich in Voits Betriebsgelände an einer Werkshalle in Ödhäuser an der Außenwand, wobei Voit explizit auf den Status als öffentlich zugängliches Gerät hinwies. Zur offiziellen Übergabe brachte der Unternehmer seine Ehefrau Margit mit und sagte: „Damit möchte ich der Bevölkerung etwas zurückgeben und gut machen, nachdem ja doch der Werksverkehr durch den Ort rollt.“

Kreisbrandinspektor Martin Weig aus Vohenstrauß und Kreisbrandmeister Matthias Schmidt aus Hagendorf zeigten sich wie Bürgermeisterin Margit Kirzinger begeistert von der Initiative: „Es ist nicht selbstverständlich, dass Unternehmer so denken. Meistens werden nur Forderungen oder Beschwerden an mich herangetragen.“ In der Anschaffung sah Kirzinger „eine wirklich sehr gute Idee“, hoffte aber zugleich, dass die Geräte niemals gebraucht würden. Darüber hinaus finanzierte das Ehepaar Voit für das Hagendorfer Feuerwehrhaus auch noch einen Notfallkoffer, auf dessen Anschaffung Kreisbrandrat Marco Saller die Ortsfeuerwehr bei der jüngsten Inspektion hingewiesen hatte.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.