21.05.2018 - 21:22 Uhr
HahnbachOberpfalz

SV Hahnbach und Detag Wernberg einigen sich bei 3:1 Abbruch nach Sturm

führte schon 3:1 - Sportgericht entscheidet

von Autor NRÖProfil

Im letzten Spiel der Bezirksliga Nord führte der SV Hahnbach völlig verdient mit 3:1 gegen den TSV Detag Wernberg - dann musste der Schiedsrichter in der 65. Minute wegen eines Gewitters unterbrechen. In der Kabine einigten sich beide Teams in Verbindung mit dem Unparteiischen, das Spiel nicht mehr fortzusetzen.

Dennoch muss sich jetzt das Sportgericht mit dem Spiel beschäftigen, da es das Reglement nicht zulässt, ein Spiel mit einer "Einigung" zu beenden. "Normalerweise müsste die Partie neu angesetzt werden", erklärt Bezirksspielleiter Christian Wolfram. "Da es aber das letzte Spiel der Saison war und es für beide Mannschaften um nichts mehr ging, hoffe ich, dass es eine vernünftige Lösung gibt."

war sofort überlegen. Manuel Plach passte den Ball in die Schnittstelle und Christian Gäck traf zum frühen 1:0. Der TSV Detag Wernberg war völlig harmlos und konnte sich gegen die sichere Abwehr des Meisters nicht durchsetzen. Wieder war es der nach einer Verletzungspause erstmals eingesetzte, sehr agile Christian Gäck, der allein durch war, diesmal jedoch am besten Wernberger, Torwart Matthias Jahn, hängen blieb. Kurz vor dem Wechsel traf er dann aber doch: Nach Traumpass von Franz Geilersdörfer markierte er seinen zweiten Treffer (44.).

In der 50. Minute die erste und einzige Chance für die Gäste aus Wernberg: Über die linke Angriffsseite kam der Ball scharf nach innen, aber kein Wernberger Stürmer war zur Stelle, um zu vollenden. Hahnbach war weiter am Drücker, und Manuel Plach erzielte (58.) das 3:0. Dann gab es einen Elfmeter für Detag, in einer unübersichtlichen Situation entschied der Schiedsrichter überraschend auf Strafstoß, den Alexander Luff zum 3:1 verwandelte (65.). Danach wurde die Partie abgebrochen.

SV Hahnbach: Wismet, Patrick Geilersdörfer, Seifert, Schötz, Brewitzer, Michael Rösch, Plach, Jonas Rösch, Rösl (63. Reichert), Franz Geilersdörfer (53. Sollfrank), Gäck

TSV Detag Wernberg: Jahn, Hägler, Mann, Patrick Luff, Maunz, Thimo Luff, Christian Luff, Reis, Alexander Luff, Pröls, Häffner (61. Rauen)

Tore: 1:0/2:0 (17./44.) Christian Gäck, 3:0 (58.) Manuel Plach, 3:1 (65.) Alexander Luff - SR: Christian Hirsch (Waldsassen)- Zuschauer: 100.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.