28.11.2019 - 12:06 Uhr
HahnbachOberpfalz

Besenbinder Beppi attackiert Lachmuskeln in Hahnbach

„Vorhang auf“ heißt es wieder über die Weihnachtsfeiertage und dem Jahreswechsel, wenn der Katholische Burschenverein und die Mädchengruppe traditionell im Rittersaal ein Theaterstück zum Besten geben.

Auch heuer werden „altgediente“ Hahnbacher Schauspieler für ihr Publikum das Beste geben.
von Josef IbererProfil

Dieses Mal sollen mit der von Ulla Kling verfassten Komödie in drei Akten „Besenbinder Beppi“ die Lachmuskeln des Publikums wieder kräftig strapaziert werden. In dem Stück, das unter der Regie von Stefan Gericke einstudiert wird, werden auch heuer wieder neue Gesichter unter den Akteuren zu sehen sein.

Zum Inhalt: Der Besenbinder Beppi hat seinen Namen aus sehr brisanten Enthüllungen seiner bereits verstorbenen Oma. In einem Brief an ihren Mann – versteckt in langen Unterhosen – beichtet sie ein lebenslang gehütetes Geheimnis. Ihr Sohn ist nicht vom Opa, sondern in einem Schäferstündchen mit dem Baron in der Besenkammer seines Schlosses entstanden.

Der Schock in der Familie sitzt tief, doch sind Bernhard sen. und Bernhard jun. nun adeliger Herkunft? Die vornehme Baronin lebt in einem Schloss oberhalb des Ortes. Der „bevorstehende“ Adelstitel bringt den Sohn der Familie völlig aus dem Gleis. Ohne Rücksicht auf Verluste wird angegeben, die Freundin zum Teufel gehauen, die Freunde von oben herab behandelt – bis die echte Baronin in der Stube auftaucht und ihn auf adelige Weise in die Spur zurückholt und dabei so ganz nebenbei noch den Opa „verführt“.

Welche Verwirrungen noch dazu kommen und wie schließlich alles wieder zu einem guten Ende kommt, davon sollten sich die Zuschauer beim Besuch der sicher amüsanten Theaterabende überraschen lassen.

Die Darsteller Tobias Christau, Jonas Lindner, Maria Pienkny, Christof Reichert, Christoph Richter, Thomas Ritter, Julian Rothut, Saskia Seifert, Hannah Wagner und Laura Winkler werden alles aufbieten, um die Besucher bestens bei Laune zu halten.

Die Termine für die Aufführungen im Hahnbacher Rittersaal sind: Donnerstag, 26. Dezember, 15 Uhr Kindervorstellung bei freiem Eintritt und 19.30 Uhr; Samstag, 28. Dezember, 19.30 Uhr; Freitag, 3. Januar, 19.30 Uhr; Samstag, 4. Januar, 19.30 Uhr.

Eintrittskarten zum Preis von sieben Euro gibt es im Vorverkauf am Dienstag, 3. Dezember, und Sonntag, 8. Dezember, jeweils von 18 Uhr bis 19.30 Uhr im Jugendheim im ersten Stock des Feuerwehrhauses, an der Abendkasse und bei Nico Wamser, 0160/94 78 68 03 (ab 18 Uhr).

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.