15.04.2019 - 11:51 Uhr
HahnbachOberpfalz

Pflegemedaille für Hildegund und Friedrich Eck

Mit der Pflegemedaille sind in Regensburg Hildegund und Friedrich Eckaus Hahnbach ausgezeichnet worden. Seit September 2000 kümmert sich das Ehepaar gemeinsam um den Bruder von Hildegund Eck, der seit einem Unfall querschnittsgelähmt ist.

Hildegund und Friedrich Eck (Mitte) erhielten die Auszeichnung aus den Händen von Regierungspräsident Axel Bartelt (links). Hahnbachs Bürgermeister Bernhard Lindner (von rechts) und stellvertretender Landrat Hans Kummert gratulierten.

Mit der Pflegemedaille sind in Regensburg Hildegundund Friedrich Eckaus Hahnbach ausgezeichnet worden. Seit September 2000 kümmert sich das Ehepaar gemeinsam um den Bruder von Hildegund Eck, der seit einem Unfall querschnittsgelähmt ist.

"Ohne Ihre fürsorgliche Pflege wäre ein Leben in häuslicher Gemeinschaft für den Bruder nicht möglich", sagte Regierungspräsident Axel Bartelt bei der Ehrung im Spiegelsaal der Regierung der Oberpfalz. "Ein Leben im Kreis der Familie ist durch nichts anderes gleichwertig zu ersetzen." Mitbürger, die die Entscheidung getroffen haben, mit ihren pflegebedürftigen Angehörigen das Leben zu teilen, verdienten großen Respekt und Anerkennung, betonte Bartelt. Bei der Pflege komme es auf Einfühlungsvermögen und grenzenloses Verständnis an. Die eigenen Bedürfnisse müssten zurückgestellt werden, Zeit für Entspannung bleibe weniger.

"Sie sind ein Vorbild für die kommende Generationen, sich eigennützig zu engagieren", betonte Bartelt. Seit 1993 ehrt das bayerische Sozialministerium Bürger, die sich besondere Verdienste in der Pflege behinderter und alter Menschen erworben haben, mit der Pflegemedaille.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.