22.03.2020 - 18:09 Uhr
HahnbachOberpfalz

Rindvieh vertritt sich während Ausgangsbeschränkung in Hahnbach die Beine

Von wegen Ausgangsbeschränkung: Ein Rind will davon gar nichts wissen und büxt aus. Damit nicht genug: Das Tier genießt die unerwartete Freiheit.

Symbolbild.
von Markus Müller Kontakt Profil

Es war in der Nacht zum Samstag, da verließ eine Kuh (zumindest wurde das der Polizeiinspektion in Sulzbach-Rosenberg zunächst so mitgeteilt) ihren Stall im Hahnbacher Gemeindegebiet und machte sich einfach auf und davon. Der Landwirt konnte sich nicht erklären, wie das Tier aus der Behausung ausbrechen konnte, heißt es im Pressebericht der PI.

Am Samstagmorgen wurde die Kuh, "die sich zwischenzeitlich als kräftiger Stier entpuppte", so der Bericht, in der Nähe des landwirtschaftlichen Anwesens entdeckt. Man konnte das Tier zwar schließlich wohlbehalten wieder in seinen Stall zurückbringen, doch das gestaltete sich nicht ganz so einfach, "da der Stier den Freigang sichtlich genoss". Tröstlich: Alle Beteiligten blieben unverletzt.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.