03.03.2020 - 12:54 Uhr
Hannersgrün bei KohlbergOberpfalz

UPW/FW: Hausnamen und Kandidaten

"Hansdammer und Gouglbauer?" Woher kommt der Brauch, Hausnamen zu vergeben, und wie setzen sich die Namen zusammen? Der Vortrag Karl Prösls ist so packend, dass sich sogar die Marktratskandidaten der UPW/FW mit Hausnamen vorstellen.

Die Zuhörer lauschen interessiert dem Vortrag von Karl Prösl, de die Kandidatenvorstellung der Unparteiischen und Freien Wähler begleitet.
von Externer BeitragProfil

Selbst die zusätzlich aufgestellten Sitzgelegenheiten im Unterrichtsraum des Feuerwehrhauses Hannersgrün waren vollständig besetzt. Die Einwohner der "Gründörfer" – Artesgrün, Hannersgrün und Weißenbrunn – waren hochinteressiert an den Ausführungen von Karl Prösl. Selbst ehemalige Gemeindebürger aus anderen Orten kamen der Einladung der Unparteiischen und Freien Wähler nach.

Der Bürgermeister a. D. ist Experte hinsichtlich der Geschichte der Marktgemeinde Kohlberg und seiner Ortsteile. Thema des Freitagabends waren die Hausnamen auf den "Gründörfern". Prösl konnte nahezu alle Fragen beantworten und die Herkunft der meisten Namen schlüssig erklären. Zumeist waren Anwesensbesitzer aus dem 17. oder 18. Jahrhundert die Namensgeber. Die Zuhörer konnten zudem so manche Begebenheit aus dem Leben ihrer Vorfahren und der Historie der damaligen Besitzer erfahren.

Auch die Kandidaten der Unparteiischen und Freien Wähler Kohlberg blieben im Thema und stellten sich in einer Vortragspause der Wählerschaft größtenteils mit ihrem Hausnamen vor. Die Kandidaten der Liste kommen aus nahezu allen Ortsteile und Altersgruppen. Die Berufe der sich zur Wahl stellenden umfassen technische, soziale und leitende Berufe ebenso wie Verwaltung, Tätigkeiten in Schule und Ämter bis zu selbständiger Arbeit in Handwerk und Landwirtschaft. Der Vorsitzende Walter Fischer blickt mit Freude auf die laut ihm "starke Liste" welche sich um die Stimmen der Wähler bemüht.

Die Zuhörer applaudierten sowohl dem Vortragenden als auch den Kandidaten und waren begeistert über den informativen Abend. Fischer bedankte sich bei Prösl mit einem Gutschein für den nunmehr dritten Vortrag innerhalb von zwei Wochen, mit welchen er die Vorstellung der Marktratsanwärter der Unparteiischen und Freien Wähler in den Ortsteilen umrahmte. Und den Gästen Einblicke in ihre ganz persönliche Familiengeschichte ermöglichte und ihnen die Historie ihrer Heimat nahebrachte.

Die Zuhörer lauschen interessiert dem Vortrag von Karl Prösl, de die Kandidatenvorstellung der Unparteiischen und Freien Wähler begleitet.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.