Feuerwehr stellt Krippe in Kirche auf

Die Krippe, die immer in der Kümmersbrucker Kirche steht, stammt von der Haselmühler Feuerwehr. Zum 25. Mal wird sie heuer gezeigt.

Die Feuerwehr Haselmühl stellte zum 25. Mal ihre Krippe in der Kümmersbrucker Kirche auf, worüber sich Pfarrer Wolfgang Bauer (rechts) freut.
von Florian Schlegel (egl)Profil

Um den Auf- und Abbau kümmert sich die Feuerwehr selbst, worüber sich Pfarrer Wolfgang Bauer besonders freut. 1993 hatte bei der Feuerwehr Haselmühl ein Krippenbaukurs stattgefunden, ein Teilnehmer kam dabei auf die Idee, eine Krippe für St. Wolfgang zu bauen. Ein Jahr später wurde der heute noch verwendete Stall erstmals aufgestellt. Im Laufe der Jahre wurde zur Krippe noch ein Wirtshaus gebaut, die Landschaft erweitert, der Hintergrund ergänzt. 2010 wurden einige Teile der Landschaft erneuert und ein Hühnerstall gebaut. Die Landschaft und Szenen stellen die Weihnachtsgeschichte im bäuerlichen Leben der Region dar. Die Krippe steht bis zwei Wochen nach Dreikönig in St. Wolfgang, die Szenen wechseln im wöchentlichen Rhythmus.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.