12.08.2021 - 13:31 Uhr
HersbruckOberpfalz

Am Rumpelbach kracht der Unterboden

Die Polizei ermittelt derzeit, ob es Mängel an der Beschilderung einer Baustelle im Bereich Vorra gegeben hat, die zu einem Unfall führten.

Nach einem Unfall auf einer Baustelle in Artelshofen prüft die Polizei, ob ausreichend auf die Gefahr hingewiesen worden ist.
von Günther Wedel Kontakt Profil

"Nomen est omen": An das lateinische Sprichwort erinnert der Bericht der Polizeiinspektion Hersbruck über einen Unfall am Dienstagvormittag, 10. August, in Artelshofen, einem Ortsteil der Gemeinde Vorra. Der Straßenname Am Rumpelbach gewann plötzlich eine ungeahnte Bedeutung, als ein Pkw-Fahrer dort eine Baustelle passierte. "Nach derzeitigem Ermittlungsstand", wie die Polizei schildert, gab es im Gefahrenbereich eine "nicht ausreichende Beschilderung". Der Wagen überrollte ein Metallteil, das seinen Unterboden aufriss. Die genaue Schadenshöhe ist noch unbekannt. "Es wurden Ermittlungen aufgrund des Anfangsverdachts des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr eingeleitet", schließt der Pressebericht der Polizei Hersbruck.

Reifen-Platzer bei der Fahrt durch die Baustelle

Hersbruck
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.