18.05.2020 - 09:52 Uhr
Heumaden bei MoosbachOberpfalz

Seltene Rostgänse machen Station in Heumaden

Seltene Gänse sind im Raum Heumaden zu Gast: Die Rostgans kam in Mitteleuropa bis vor ungefähr 300 Jahren als Brutvogel vor. In den vergangenen Tagen tauchten zwei dieser fliegenden Gänse im Raum Heumaden bei Moosbach auf.

Hier am Weiher bei Fluröd fühlen sich die Rostgänse scheinbar wohl.
von Peter GarreissProfil

Im Ort Heumaden bemerkte das Rostgans-Pärchen zuerst Boris Schöbel, als es beim Nachbarn im Entengehege fraß und dann Platz auf dem First eines Wohnhauses nahm. In Fluröd bei Landwirt Hans Hanauer fühlen es sich an dessen Weiher besonders wohl. Die Gänse sind immer wieder zu Gast an den dortigen Fressnäpfen. Oft verschwinden sie auch ein oder zwei Tage und kommen dann wieder.

Adolf Küblböck, zweiter Vorsitzender der Kreisgruppe Weiherhammer des Landesbunds für Vogelschutz, identifizierte das Pärchen ohne Zweifel als Rostgänse. Diese Halbgänse, so Küblböck, kommen heute aus Mittelasien, aus den innerasiatischen Steppen und Halbwüsten. In Europa werden sie in Parks gehalten, von wo sie manchmal „ausbüchsen“ und die Gegend erkunden oder sich selbst auswildern.

Hier am Weiher bei Fluröd fühlen sich die Rostgänse scheinbar wohl.
Hier am Weiher bei Fluröd fühlen sich die Rostgänse scheinbar wohl.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.