30.01.2020 - 15:58 Uhr
HirschauOberpfalz

Christen beten in Hirschau für die Einheit

Einmal im Jahr feiern evangelische und katholische Christen gemeinsam einen Gottesdienst, um für die Einheit zu beten. Christen aus Malta hatten ihn vorbereitet.

Der Gottesdienst zur Gebetswoche für die Einheit der Christen in Hirschau gestalteten die Pfarrer Hofmann und Pfarrer Fischer.
von Heidi KurzProfil

Erstmals predigte der neue katholische Pfarrer Johann Hofmann in der evangelischen Gustav-Adolf-Gedächtniskirche zum Thema der Woche: "Sie waren uns gegenüber ungewöhnlich freundlich". Das Land hat eine lange christliche Tradition, die auf den Apostel Paulus zurück geht. Er wurde in Jerusalem gefangen genommen und sollte per Schiff nach Rom gebracht werden. Vor Malta erlitt er Schiffbruch. Hofmann ging auf die Schiffbrüchigen heute ein. An nahezu gleicher Stelle drohe Menschen das Ertrinken. "Unser technischer Fortschritt ist so groß, aber immer noch ertrinken Menschen", stellte er provokant in den Raum und ging auf das Projekt zur Seenotrettung ein, das Landesbischof Bedford-Strohm für die EKD initiierte und das Kardinal Reinhard Marx, Vorsitzender der Deutschen Bischofskonferenz, finanziell unterstützt.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.