19.08.2018 - 16:41 Uhr
HirschauOberpfalz

Fast 5000 Besucher feiern Beachparty in Hirschau

Hirschaus Wasserwacht-Chef Michael Schmid steht am Samstag zu später Stunde im Freibad am Monte Kaolino - und freut sich. Über abermals fast 5000 Besucher, die zur Beachparty mit den Funky Blues Rabbits gekommen sind.

Die Blues Rabbits sorgten mit ihrem gut dreistündigen Auftritt für einen gelungenen Abschluss ihrer Beachparty in Hirschau.

(brü) Zumindest in Hirschau hat das Wetter gehalten. "Bei den ganzen Wolken war mir schon angst und bange, dass es uns das heuer nach dem herrlichen Start am Nachmittag am Abend noch verregnet." Diese Sorge war nicht unbegründet, goss es doch, von Amberg beginnend südlich, teilweise kräftig. In Hirschau waren es ein paar Tropfen. Dafür kamen die Besucher in Strömen.

Bereits am späten Nachmittag waren die Parkplätze rund um das Freibad besetzt, die Feuerwehr leitete weitere Besucher auf die Ausweichparkplätze um. Für Markus Stang von den Funky Blues Rabbits, der auch diesmal mit Schmid das Open Air organisierte, stand fest: "Das sind noch einmal mehr Leute als im letzten Jahr." Rückblickend musste er dabei schon etwas schmunzeln. "Vor fünf Jahren, als wir das erste Mal hier die Beachparty abgehalten haben, waren gut 100 Leute da." Es hatte geregnet, die Beachparty stieg deshalb in der Gaststätte. "Damals haben wir unsere Technik mit 'nem kleinen Bus hierher gebracht und am Nachmittag aufgebaut."

Seitdem wurde das Freiluftkonzert am Fuß des Sandberges von Jahr zu Jahr größer. "Wir sind seit Montag bereits mit den Vorbereitungs- und Aufbauarbeiten beschäftigt. Und heute haben wir alleine gut 70 Mitglieder der Wasserwacht im Einsatz", lautete Schmids Zusammenfassung des Organisatorischen. Auch die Funkys sind mit ihrer Technik gewachsen. "Mittlerweile haben wir für das Konzert Lastwagen voll Technik, die es aufzubauen gilt - und danach dann gleich wieder abzubauen. Die Mühe lohnt sich, wenn man sieht, dass es den Leuten gefällt, und dass diese Veranstaltung so gut angenommen wird." Sie dient einem guten Zweck: Alle Bands verzichten auf ihre Gagen, sämtliche Einnahmen gehen damit an die Wasserwacht, unter anderem für die Neuanschaffung dringend benötigter Rettungsmittel.

"Auch wenn hier alle Bands für Kost und Logis spielen, haben uns viele Anfragen von Gruppen erreicht, ob sie mit dabei sein können", berichtet Stang. In diesem Jahr waren es sieben an der Zahl. Beginnend mit der Amberger Band Sacrifice, auf die gleich ein Urgestein der Amberger Musikszene folgte: Eastwind steht wieder auf der Bühne, vielen noch bekannt als die Partyband der 1980er- und -90er Jahre im Landkreis. "Ich glaub, die haben damals auf jedem Schulabschlussball gespielt", erinnert sich der Blues-Rabbits-Keyboarder: "Und wenn du die Helden deiner Jugend auf deine Bühne bekommen kannst, wer kann da schon Nein sagen?"

Ebenfalls mit dabei waren Midnight Circus - mit den Funkys die Band, die seit der ersten Beachparty, damals noch im Freibad in Rieden, mit dabei sind. Natürlich durften die Kult-Oberpfälzer vom Ernst des Lebens nicht fehlen, genauso wie Vetter's X und Inchate, allesamt mit einem einstündigen Programm. Und dann natürlich die Funkys selbst, die sich in bester Feierlaune präsentierten. Naja, fast: Drei Minuten wurde die gut dreistündige Show unterbrochen, der Strom auf der Bühne war kurzzeitig ausgefallen. Was macht man da? Genau: Ein Trommelsolo sorgte als Pausenfüller für die Gäste.

Viele dürften das gar nicht mitbekommen haben. Noch gegen 22.30 Uhr wartete nämlich eine lange Schlange Neuankommender vor dem Kassenhäuschen, um auf die Party zu gelangen. Kurz nach 1 Uhr nachts dürften dann aber alle, die rein wollten, auch da gewesen sein, als die Blues Rabbits mit zahlreichen Zugaben den Abend abschlossen. Und somit wieder für eine stimmungsvolle Beachparty in Hirschau gesorgt haben, die im kommenden Jahr wieder eine Neuauflage finden wird. Wann genau, steht aber noch nicht fest.

Die Bilder zur Beachparty

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp