20.08.2020 - 14:45 Uhr
HirschauOberpfalz

Klaus Conrad stiftet Hirschau ein neues Stadtmobil

Die Stadt Hirschau bekommt dank Ehrenbürger Klaus Conrad ein neues Stadtmobil. Damit können Vereine und Verbände der Stadt kostengünstig unterwegs sein.

Klaus Conrad (links) stiftet Hirschau ein neues Stadtmobil. Bürgermeister Hermann Falk freut sich und sagt danke.
von Gerhard FleischmannProfil

Mitte 2003 stiftete Ehrenbürger Klaus Conrad einen VW-Bus als erstes Hirschauer Stadtmobil. Der tat Hirschauer Vereinen 17 Jahre besten Dienst, spulte 320 000 Kilometer unfallfrei herunter. Und der Bus ist immer noch fit genug, um im Freizeitpark am Monte Kaolino weiter zur Verfügung zu stehen. Ansonsten wird der Oldie nun abgelöst von einem nagelneuen Ford Transit Custom mit hohem Ausstattungsniveau, Navi und Rückfahrkamera, mit neun Sitzplätzen, großem Kofferraum, 107 PS und 1995 ccm Hubraum.

Bürgermeister Hermann Falk dankte Ehrenbürger Klaus Conrad, der wieder einmal der Stadt unter die Arme griff. Conrad erleichtert damit Sportlern, aber auch allen anderen Hirschauer Vereinen und Verbänden, flexibel und kostengünstig unterwegs zu sein.

Das neue Fahrzeug wird ab Mitte September zur Verfügung stehen. Verleih und Reservierung laufen wie beim Vorgänger gewohnt über die Stadt Hirschau.

Klaus Conrad unterstützte in der Coronakrise auch Schulen mit Laptops und Druckern

Hirschau
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.