26.02.2020 - 09:11 Uhr
HirschauOberpfalz

Sechs Christen aus Hirschau übernehmen Patenschaften für Altarleuchter

"Heute ist ein freudiges Ereignis, das mich sehr stolz macht", erklärte Pfarrer Stefan Fischer beim Gottesdienst der evangelischen Kirchengemeinde Hirschau.

Pfarrer Stefan Fischer (Mitte) dankt den sechs Paten, die die Restaurierung der Altarleuchter ermöglichen.
von Heidi KurzProfil

Ende Januar hatte der Geistliche Patenschaften für die sechs Altarleuchter in der Kirche ausgeschrieben. Diese stammen aus der Erbauungszeit des Gotteshauses und wurden 1932 gestiftet. Nun waren die Leuchter in die Jahre gekommen, waren verkratzt, stumpf und standen schief am Altar. Der Kerzenwechsel "war für den Mesner immer ein Abenteuer", wie Fischer sagte.

Keine zwei Wochen nach der Ausschreibung hatten sich sechs Paten gefunden, die die Restaurierung der Leuchter durch die Firma Tischner aus Neustadt bezahlten. Es sind Marcus Eichenmüller, Manfred Hellbach, die Familie Schindzielorz, Annemarie und Helmut Brandl sowie Edith Zimmermann. Pfarrer Fischer dankte ihnen und überreichte die Patenurkunden. In die Leuchter wurden die Anfangsbuchstaben der Stifter und das Jahr eingraviert. "Ich wünsche mir, dass die Altarleuchter noch lange die Botschaft von Gott ausstrahlen, der die Menschen liebt", sagte der Geistliche.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.