05.02.2019 - 11:22 Uhr
HirschauOberpfalz

Team um Christoph Weih geht bei TuS/WE Hirschau in dritte Amtszeit

Sinkende Mitgliederzahlen beklagt der TuS/WE Hirschau. Dem Verein gehören noch 289 Personen an. Das Vorstandsteam um Christoph Weih geht in dritte Amtszeit, wie die Neuwahlen ergeben.

Einen neuen Vorstand wählte der TuS/WE Hirschau (vordere Reihe, von links): Vorsitzender Christoph Weih, Sebastian Weih, Willi Lang und Zweiter Bürgermeister Josef Birner; mittlere Reihe (von links): Reinhard Brinster, Hermann Gebhard und Friedrich Herrmann; hintere Reihe (von links): Nicole Herrmann, Peter Lang, Matthias Zeitler, Hildegard Gebhardt, Christian Gebhardt und Rudolf Wild.
von Autor CGHProfil
Langjährige TuS/WE-Mitglieder werden geehrt (hintere Reihe, von links): Jürgen Bauer, Rudolf Wild und Zweiter Bürgermeister Josef Birner; mittlere Reihe (von links): Josef Weih und Manfred Schlegl; vordere Reihe (von links): Klaus Mecke und Hans Drexler.

Zweiter Bürgermeister Josef Birner bedankte sich bei den Mitgliedern für die geleistete Arbeit und lobte den Zusammenhalt im Verein. Die Stadt habe auch weiterhin ein offenes Ohr für die Fußballer und wolle die sehr gute Zusammenarbeit auch in Zukunft pflegen, versprach er.

TuS/WE-Förderkreis-Vorsitzender Wolfgang Weih betonte, dass seine Gruppe auch weiterhin den Verein in der Jugendarbeit unterstütze, im vergangenen Jahr aber auch einen Beitrag für die beiden neu angeschafften Mähroboter geleistet habe. Seit 1995 hat der Förderverein nach Weihs Angaben an den TuS/WE über 40 000 Euro weitergereicht.

Jugendleiterin Hildegard Gebhardt wies in ihrem Bericht auf die rückläufigen Zahlen an Kindern und Jugendlichen hin, es werde immer schwerer, alle Altersklassen entsprechend zu besetzen. In der laufenden Saison habe man keine B-Jugend mehr stellen können. Allerdings seien die Spieler in der A-Jugend bestens aufgefangen worden. In allen Altersklassen gibt es Spielgemeinschaften, so mit Schnaittenbach (A, C, D, F), Ehenfeld (A, C, F, G), Kohlberg (C, F, G) und Kemnath (D, E). "Die Zusammenarbeit mit den anderen Vereinen funktioniert sehr gut", unterstrich Gebhardt.

Christoph Weih informierte, dass der Verein im vergangenen Jahr im Jugendbereich Spielbetriebskosten von 10 000 Euro aufgebracht habe, wobei die Platzkosten noch nicht einmal enthalten seien. 2018 habe man einen Abgang von 15 Spielern verkraften müssen, von denen allerdings acht in den Seniorenbereich gewechselt seien, weshalb man sich nicht beschweren dürfe.

Aus dem Herrenbereich berichtete Christoph Weih von einer turbulenten Zeit mit Auf- und Abstiegen beider Seniorenteams. Zwar habe man die acht Abgänge des vergangenen Sommers durch nachrückende Juniorenspieler kompensieren können, aber man sollte in den nächsten Jahren nicht zu viel erwarten. Ziel sei es, sich in der Kreisliga zu etablieren. Weih lobte den Zusammenhalt in der Spielgemeinschaft, der trotz des Abstiegs herausragend gewesen sei. In der kommenden Saison übernehme Chousein Chousein das Traineramt als Spielertrainer der ersten Mannschaft, wovon man sich neue Impulse verspreche. Ausdrücklich lobte er die herausragende Arbeit von Jörg Gottfried in den zurückliegenden sieben Jahren.

Dem Finanzbericht von Christian Gebhardt war ein positiver Kassenbestand zu entnehmen. Die Neuwahlen ergaben bis auf eine etwas andere Zusammensetzung des Beirats und dem Wechsel beim Schriftführerposten von Christian Piehler zu Nicole Herrmann keinerlei Veränderungen.

Langjährige Mitglieder wurden geehrt. Für 25 Jahre Treue dankte der TuS/WE Hans Drexler, Matthias Seegerer und Hans Weich. 40 Jahre beim TuS/WE ist Manfred Schlegl, für 50 Jahre geehrt wurden Jürgen Bauer, Klaus Mecke, Josef Weih und Johannes Lang und für 60 Jahre Mitgliedschaft danken die Kaoliner Manfred Mutzbauer.

Christoph Weih führte noch auf, das Friedrich Herrmann für 32 Jahre im Ehrenamt vom BFV ausgezeichnet wurde. Hildegard Gebhardt überreichte an Marianne Wild, Willi und Peter Lang, Rudolf Wild, Christian Gebhardt, Christoph Weih und auch an sich selbst Gutscheine als Dank für die geleistete ehrenamtliche Arbeit.

Ergebnisse der Neuwahl:

1. Vorsitzender: Christoph Weih

2. Vorsitzender: Rudolf Wild

3. Vorsitzender: Friedrich Herrmann

Schriftführer: Nicole Herrmann

Stv. Schriftführer: Christian Piehler

Kassier: Christian Gebhardt

Stv. Kassier: Hildegard Gebhardt

Jugendleitung: Hildegard Gebhardt

Stv. Jugendleiter: Gerhard Wiesneth

Beirat: Reinhard Brinster, Karl-Heinz Schertl,

Sebastian Weih, Hermann Gebhard, Willi Lang, Matthias Zeitler, Peter Lang

Kassenprüfer: Anton Bauer, Josef Weih

Verwaltungsrat der Sportpark GbR: Christoph Weih, Rudolf

Wild, Friedrich Herrmann, Hildegard Gebhardt

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.