29.11.2018 - 16:32 Uhr
HirschbachOberpfalz

Biber bauen Stausee

Im ehemaligen Obermühlweiher hat sich eine Biberfamilie niedergelassen und geht mächtig ans Werk.

Drei Bäume sind quasi in Arbeit, der aufgestaute Tümpel wächst.
von Pauline ReglerProfil

Einer steht noch, einer hängt noch und einer liegt schon, so lässt sich die "Arbeit" des Bibers an der Obermühle kurz und bündig beschreiben. Trotz geringen Wasserstands hat er es verstanden einen Teich anzulegen wo früher sogar ein richtiger Weiher war. Der Obermühlweiher, der für den Betrieb der Mahlmühle daneben schon lange verwaist ist und nur noch als Bachlauf dient, ist zur Heimat einer Biberfamilie geworden, die fleißig Bäume fällt die ihr nicht gehören. Auch etwas weiter weg vom Bau sind seine Aktivitäten gut zu sehen, einige Biberrutschen ziehen sich die Hänge hinauf. Aus seiner Sicht hat er optimale Bedingen, hat ein richtig schönes Biotop geschaffen und einen sehr dichten Damm gebaut, der das bisschen Wasser, das der Hirschbach hier noch führt zu einem Stausee macht.

Weil sein Bau nicht all zu weit von der Straße entfernt ist, kann es nicht ausgeschlossen werden dass er mal einen Baum fällt der auch in die Straße hineinragt wenn er flach liegt und da hört dann der Spaß auf. Seine Fällaktionen finden ja fast nur im Dunkeln statt, und Warndreieck stellt er leider keins auf.

Auch die Grundeigentümer, denen die Bäume gehören, hätten gerne mehr Klarheit was in so einem Fall dann wohl Recht und Ordnung mit sich bringen. Mit Störversuchen konnte der Biber jedenfalls nicht dazu bewegt werden einen weniger gefährlichen Standort zu suchen. Wie viele Biber mittlerweile schon vor Ort sind kann man auch nicht genau sagen, weiter bachaufwärts gibt es jedenfalls auch schon Dammbauten, die noch näher an der Straße liegen.

Für den Biberbeauftragten des Landkreises gibt es sicher viel zu tun.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.