12.07.2018 - 10:58 Uhr
HirschbachOberpfalz

Das gibt's wirklich: Bauer findet Frau

Bauer findet Frau. Das gibt's auch im richtigen Leben noch, er darf sich nur nicht von Grenzen beeindrucken lassen und muss kreativ sein.

Mit Dieselross und Kammerwagen macht sich das Brautpaar Norbert und Conny auf den Weg nach Riglashof.

(rrd) So hat Norbert Übler aus Riglashof in der Gemeinde Hirschbach eben seine Conny (Cornelia Heid) aus Sollenberg aus Oberfranken in die Oberpfalz geholt. Am Samstag wurde nun in der Corpus-Christi-Kirche in Eschenfelden der heilige Bund der Ehe geschlossen und mit einer großen Hochzeitsgesellschaft gefeiert. Passend zu einer bäuerlichen Hochzeit wurde das Brautpaar zur weltlichen Feier mit einem "Kammerwagen" gefahren, ein höchst selten zu sehendes Ereignis.

Nach dem Gottesdienst gab es ein langes Spalier zu absolvieren, weil das Brautpaar nicht nur sein Fach beherrscht sondern auch noch viele Ehrenämter bekleidet. Zwei Feuerwehren standen parat, um zu gratulieren und einige Aufgaben zu stellen. Mitglieder des Gartenbauvereins aus Eschenfelden und die Kirchweihvereine aus Sollenberg und Eschenfelden übergaben Geschenke.

Die Braut war bis dato Vorsitzende in Sollenberg, wo Conny außer in einem Obstbaubetrieb auch noch als Dorfhelferin arbeitete und Hauswirtschafterin war. Ausgerechnet in der Kennenlernphase hatte sie auch noch ein Sennenjahr auf der Mitterkaseralm übernommen, wo es für den Norbert hieß, mal drei Stunden hinaufzusteigen vom Königsee aus wenn er eine Brotzeit von seiner zukünftigen Frau haben wollte.

Aber dieses Intermezzo konnte der jungen Liebe nichts anhaben und so kam die gebürtige Oberfränkin in die Oberpfalz. Der Bio-Bauer Norbert hat sich der Zucht der Pinzgauer Fleischrinderrasse verschrieben und hat mittlerweile eine Herde von nahezu 100 Rindern. Dem sachkundigen Brautpaar wird es in der Zukunft nicht langweilig werden, darf man annehmen.


Nach der Kirche heißt es gemeinsam für Druck sorgen und treffen.

Der Kammerwagen findet großes Interesse bei der Festgemeinde.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.