Mitglieder krempeln die Ärmel hoch

Die Feuerwehr Högling ehrt Mitglieder, die sich für die rührige Truppe viele Jahre besonders engagiert haben. Einsatz ist auch weiterhin gefragt: Der Neubau des Gerätehauses braucht zupackende Hände.

Glückwünsche von den Ehrengästen: Im Bild von links stellvertretender Landrat Jakob Scharf, Kreisbrandinspektor Johann Gietl, Vorsitzender Siegfried Schlosser, Kreisbrandmeister Helmut Schatz, Tobias Gleißner, Johann Ries, Vitus Schönberger, Bürgermeister Christian Ziegler, Ewald Flierl, Stefan Brunner und Pfarrer Johann Schächtl.
von Heinrich Niebauer (NIB)Profil

Vorsitzender Siegfried Schlosser berichtete bei der Jahreshauptversammlung im Gasthaus Hellerband, dass die Feuerwehr derzeit 212 Mitglieder zählt. Laut Kommandant Stefan Brunner kann die Feuerwehr derzeit auf 43 aktive Männer und Frauen bauen. 26 Mal wurde die Feuerwehr zu Einsätzen gerufen. Elf Monatsübungen fanden statt. Dazu kamen diverse Übungseinheiten. Schlosser wies auf die Aktivenversammlung am 14. Januar hin.

Beeindruckt zeigte sich der stellvertretende Landrat Jakob Scharf von den vielen Jugendlichen, die bei der Feuerwehr Högling aktiv sind. Der Brandschutz sei eine Pflichtaufgabe und werde nur allzu oft als selbstverständlich angesehen. Dafür aber brauche es viele ehrenamtlich tätige Menschen. Dieses Engagement müsse die Politik auch durch entsprechende finanzielle Unterstützung fördern.

Ruhestandspfarrer Johann Schächtl und Bürgermeister Christian Ziegler dankten der Feuerwehr für die Unterstützung bei Veranstaltungen. Ziegler freute sich, dass die Jugendlichen nicht nur bei der Feuerwehr sind, sondern sich aktiv auf ihren Dienst vorbereiten und sich in das Gemeinschaftsleben mit einbringen. Der Feuerwehrhaus-Neubau werde eine große Herausforderung und erfordere das Mitwirken von allen Vereinsmitgliedern.

Ein großes Thema bei der Versammlung war der Feuerwehrhaus-Neubau. Die Mitglieder wurden von Kommandant Stefan Brunner darüber informiert, dass der Plan derzeit beim Landratsamt liegt. Ohne genehmigten Plan könne mit dem Bau aber nicht begonnen werden. Im Bauausschuss der Feuerwehr wird derzeit in Inneneinrichtung diskutiert. Für Kreisbrandinspektor Johann Gietl ist der anstehende Neubau ebenso wie die gute Jugendarbeit eine Investition in die Zukunft. Um diese wird ihm bei der Vielzahl der anwesenden Jugendlichen nicht bange.

Verdiente Mitglieder:

Ehrungen

Mit Kreisbrandinspektor Hans Gietl war Kreisbrandmeister Helmut Schatz nach Högling gekommen, um langjährige und besonders verdiente Mitglieder zu ehren.

Zur Ehrung standen mit Tobias Gleißner für 25 Jahre und Vitus Schönberger für 40 Jahre zwei aktive Mitglieder an. Für ihre besonders engagierten Einsatz in Führungspostitionen wurden drei Mitglieder mit dem Feuerwehrehrenkreuz des Kreisverbandes Schwandorf geehrt. Ewald Flierl erhielt die Auszeichnung für zwölf Jahre Verwaltungsrat. Daneben kümmert er sich seit über 25 Jahren um die Reparaturen am Feuerwehrhaus und hat durch seine Kenntnisse bereits viel Geld eingespart. Seit 18 Jahren ist Johann Ries im Verwaltungsrat und seit fünf Jahren zweiter Vorsitzender. Vorsitzender Siegfried Schlosser erhielt ebenfalls das Ehrenkreuz in Silber. Vor seiner Zeit als Vorsitzender war er bereits zehn Jahre als Jugendwart in der Nachwuchsarbeit stark engagiert und als Kommandant sechs Jahre für die aktive Wehr verantwortlich. Bei zwei weiteren Personen bedankte sich die Feuerwehr Högling mit einem Blumenstrauß. Monika Ries und Brigitte Schlosser sind häufig im Hintergrund aktiv. Ob bei den Vorbereitungen oder nach den Veranstaltungen sorgen sie für Ordnung im Feuerwehrhaus.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.