08.04.2019 - 17:13 Uhr
HohenburgOberpfalz

Deutsch-amerikanischer Chor bereitet gerne Freude

Sie sind angekommen und angenommen - aus der Idee, gemeinsam zu singen, sind echte Freundschaften zwischen Deutschen und Amerikanern aus Hohenburg entstanden. Der deutsch-amerikanische Chor wirkt auch bei der Militärgemeinde Hohenfels.

Der deutsch-amerikanische Chor umrahmte den Gottesdienst bei der Militärgemeinde in Hohenfels. Für Father Felix Kumai (Bildmitte) war es eine schöne Sache, im Gottesdienst Lieder in deutscher und englischer Sprache zu hören – und dafür gab es zum Ende einen kräftigen Applaus.
von Paul BöhmProfil

"Wir wollen den Menschen eine Freude bereiten", nennt Organisatorin Petra Grieb-Lange den Hintergrund des Singkreises aus Hohenburg.

Es ist freilich nicht die große Erfolgsstory, wie man sie im Fernsehen bestaunen kann. Das Engagement im deutsch-amerikanischen Chor in Hohenburg macht den Mitwirkenden aber mindestens genau so viel Freude und Spaß wie anderen die großen Erfolge auf internationalen Bühnen. Für Mitglieder zählt ein Auftritt bei einem Gottesdienst zu den besonderen Erlebnissen. Aus der Gründerzeit im Jahr 2010 ist eine schöne "Wir-Gemeinschaft" geworden, die immer gerne zusammenkommt, um den Menschen sowohl mit deutschen als auch in Englisch gesungenen Liedern eine Freude zu bereiten.

In den vergangenen Tagen war die Singgemeinschaft im Truppenübungsplatz Hohenfels zu Gast, um den Sonntagsgottesdienst zu gestalten. Für Father Felix Kumai von der Militärgemeinde in Hohenfels war es ein schöner Tag. Unterstützt wird der Chor immer wieder von Kurt und Andrew aus der Militärgemeinde Hohenfels mit Gitarrenbegleitung. Chorleiterin ist Teresa Heinke aus Hohenburg. Zum Ende des Gottesdienstes gab es großen Dankeschön-Applaus für die gemischte Chorgemeinschaft aus Hohenburg.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.