10.05.2020 - 12:05 Uhr
HohenburgOberpfalz

Familienstreit auf Staatsstraße bei Hohenburg

Mitten auf der Staatsstraße bei Hohenburg trug ein Paar am Samstagnachmittag einen Streit aus. Die junge Frau war zu Fuß unterwegs, ihr Lebensgefährte folgte ihr mit dem Auto. Dabei zeigte er sich aggressiv – und war noch dazu betrunken.

Am Samstag, 9. Mai, kam es bei Hohenburg zu einem Familienstreit mit mehreren Zeugen. Das Paar zoffte sich auf der Staatsstraße 2235.
von Miriam Wittich Kontakt Profil

"Nach einem Familienstreit begab sich am Samstagnachmittag eine junge Frau zu Fuß auf die Staatsstraße bei Hohenburg, um den Streitigkeiten zu entkommen", heißt es in einem Pressebericht der Amberger Polizeiinspektion. Ihr Lebensgefährte folgte ihr mit dem Pkw und forderte den Angaben zufolge ein erneutes Gespräch, was jedoch in einem aggressiven verbalen Streit endete. Mehrere vorbeikommende Autofahrer wurden aufmerksam, hielten an und griffen ein. "Während die Personengruppe noch am Straßenrand stand, raste der aufgebrachte Streithahn einige Male vorbei", schildert Polizeihauptkommissar Christian Kerler die Situation. Die junge Frau sowie die Zeugen seien gezwungen gewesen, auf den Seitenstreifen zu springen, um nicht überfahren zu werden.

Der aufgebrachte Lebensgefährte flüchtete schließlich in seinem Wagen. Zuhause wurde er dann von den herbeigerufenen Polizisten angetroffen. Die stellten bei ihm einen Atemalkoholwert von 1,26 Promille fest. Seinen Führerschein haben die Beamten gleich einbehalten. Der betrunkene junge Mann wird sich nun wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr verantworten müssen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.