05.11.2019 - 13:43 Uhr
HohenburgOberpfalz

Stadtwerke Amberg unterstützen Marktladen Hohenburg

Der Hohenburger Marktladen ist wichtig für Lebensqualität und Nahversorgung, ist ein Mittelpunkt der Gemeinschaft. Die Stadtwerke Amberg unterstützen die nächsten drei Jahre den Marktladen - mit 1500 Euro pro Jahr.

Über die jährlich 1500 Euro der Stadtwerke in den nächsten drei Jahren freuen sich (von links) Wilfried Gietl, Sonja Diergarten, Marion Irlbacher, Stadtwerke-Geschäftsführer Professor Stephan Prechtl, Anita Donhauser, Christin Lindner, Ines Dinter, Bürgermeister Florian Junkes und Christina Baumann.
von Paul BöhmProfil

Ein Marktladen unterstütze den Umweltschutz, weil für das eine oder andere Produkt weniger weit gefahren werden müsse, sei Mittelpunkt einer Gemeinschaft und sorge für gute Kommunikation unter Bürgern, würdigten Stadtwerke-Geschäftsführer Professor Stephan Prechtl und Hohenburgs Bürgermeister Florian Junkes die Einrichtung. Die Kunden schätzten die Versorgung mit frischen Lebensmitteln sowie die Ecke mit heimischen Produkten. Der Marktladen habe für Arbeitsplätze gesorgt, 189 Bürger hätten Anteile gezeichnet.

Junkes zählte auf, was Hohenburg in den vergangenen 30 Jahren verloren habe: acht Wirtshäuser, zwei Metzgereien, einen Bäcker, einen Lebensmittelladen und einen Getränkemarkt. Den Marktladen bezeichnete er als Wendepunkt in dieser Entwicklung, die Bürger hätten ein großartiges Projekt zum Laufen gebracht.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.