Roggenbrot soll Helfern helfen

Die Bäckerei Wenkmann aus Hohenkemnath feiert ihren 70. Geburtstag. Aus diesem Anlass hat sich Inhaberin Ruth Herbst Etwas einfallen lassen. Sie unterstützt die Feuerwehr aus Hohenkemnath und die Ursensollener Helfer vor Ort (HvO).

von Andreas Brückmann (brü)Profil

Zur Geburtstagsfeier des Familienbetriebs fand eine Übung der HvO und der Feuerwehr in der Bäckerei statt. Unter dem Einsatzstichwort "Mehlstaubexplosion" stellten sie ein Szenario dar, in dem sich zwei verletzte Personen im Keller der Bäckerei befanden. Diese galt es zu bergen und die Räume zu sichern. Feuerwehrvorsitzender Christian Wenkmann, der Bruder der Inhaberin, zeigte sich zufrieden mit der erfolgreichen Übung, gerade weil es schwierig sei, im verwinkelten und engen Keller bei eingeschränkter Sicht die Verletzten zu finden.

Im Anschluss gab es für alle Beteiligten eine Brotzeit, bei der Ruth Herbst ihr neues Brot "Roggo" zur Verkostung anbot. "Roggo ist unser neues Roggenbrot, mit dem wir zu unserem 70. Geburtstag Spenden für die Hohenkemnather Feuerwehr und die Helfer vor Ort sammeln möchten", sagte Herbst zu der Aktion..

Die Kunden der Bäckerei können den Preis des Brotes zugunsten der beiden Vereine aufrunden - aber auch ohne Kauf sei eine Spende willkommen. "Außerdem unterstützen wir mit 50 Cent jedes verkauften Roggo-Brots selbst die Aktion", erklärte die Bäckerei-Inhaberin.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.