12.10.2020 - 14:28 Uhr
Hohenthan bei BärnauOberpfalz

Erstkommunion in der Pfarreiengemeinschaft Bärnau, Hohenthan und Schwarzenbach

Am vergangenen Sonntag war es endlich soweit: Drei Kinder aus der Pfarrei Schwarzenbach, sieben Kinder aus der Pfarrei Hohenthan und elf Kinder aus der Pfarrei Bärnau durften zum ersten Mal an den Tisch des Herrn treten.

Die Kommunionkinder der Pfarreien Hohenthan und Schwarzenbach mit Pfarrer Konrad Amschl, Pastoralreferentin Maria Wagner und Mesner Alois Franz. Im Bild (1. Reihe von links) Jannik Schüßler, Kim Schöner, Sophia Kunz, Johanna Weiß, (2. Reihe) Lisa Franz, Helena Sertl, Antonia Kraus, (3. Reihe) Julian Beinrucker, Eric Zeitler, Julian Welsch sowie (4. Reihe) Tobias Franz, Pastoralreferentin Wagner, Pfarrer Amschl, Max Meindl, Mesner Franz und Viktoria Meindl.
von Externer BeitragProfil

Pfarrer Konrad Amschl freute sich sehr, dass es trotz der anhaltenden Corona-Pandemie möglich war, die Erstkommunion noch in diesem Jahr feiern zu können.

Es war auch für ihn ein besonderer Tag, weil es auch seine erste Kommunionfeier in seiner neuen Pfarreiengemeinschaft war. Pastoralreferentin Maria Wagner und Pfarrer Amschl hatten die Kinder auf diesen großen Tag vorbereitet. Der Pfarrer betonte, dass dies wahrscheinlich auch die bisher längste Vorbereitung war. Die Feierlichkeiten mussten jedoch wegen der besonderen Umstände auf zwei Gottesdienste aufgeteilt werden. Um 9.30 Uhr begann in der Pfarrkirche St.Bartholomäus in Hohenthan der erste Festgottesdienst für die Kinder aus den Pfarreien Hohenthan und Schwarzenbach. Gleich im Anschluss um 11 Uhr folgte der Gottesdienst für die Kommunionkinder der Pfarrei Bärnau. Das Thema für die Erstkommunion war der Lebensbaum. Pastoralreferentin Maria Wagner erklärte den Lebensbaum mit verschiedenen Symbolen und formulierte gemeinsam mit den Erstkommunikanten die Fürbitten. "Herr, wie ein Baum, so sei vor dir mein Leben..." sangen die Kinder gemeinsam mit dem Chor zu Beginn des Gottesdienstes. Die Wünsche an die Erstkommunionkinder waren Wurzeln, die ihnen Halt im Leben geben, Rinde, die sie schützt, die Freiheit, sich wie Äste frei zu entfalten und in die verschiedensten Richtungen zu wachsen. Wichtig sei, dass sie von Menschen begleitet werden, die ihnen dabei helfen, Früchte zu tragen.

Pfarrer Amschl bedankte sich bei den Tischmüttern für die gute Vorbereitung, bei den Bärnauer Klangfarben für die musikalische Gestaltung der Gottesdienste, dem Mesnerehepaar Franz, dem Kommunionhelfer Tobias Franz und dem Pfarrgemeinderat Hohenthan für die Vorbereitung der Kirche und den zuverlässigen Ordnerdienst. Besonders bedankte er sich aber bei den Kommunionkindern, die immer sehr interessiert und motiviert bei der Vorbereitung dabei waren.

Die Kommunionkinder der Pfarrei Bärnau mit Pfarrer Konrad Amschl, Pastoralreferentin Maria Wagner und Mesner Alois Franz. Im Bild (1. Reihe von links) Leonie-Marie Dötterl, Dennis Richtmann, Laura Höning, Paul Haubner, (2. Reihe) Johannes Benesch, Tobias Gmeiner, Elisa Friedrich, (3. Reihe) Matthias Walter, Nico Nickl, Fabian Daubitzer, Moritz Schähl sowie (4. Reihe9 Tobias Franz, Pastoralreferentin Wagner, Pfarrer Amschl, Mesner Franz, Leonie und Anja Gradl.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.