14.10.2019 - 13:43 Uhr
Hohenthan bei BärnauOberpfalz

Versprechen wieder eingelöst

Zum 41. Mal lud die Feuerwehr Hohenthan zur Fußwallfahrt zum Fahrenberg ein. 30 Teilnehmer marschierten die 23 Kilometer lange Strecke mit.

Die 30 Teilnehmer der Fußwallfahrt der Feuerwehr Hohenthan erreichten nach fünf Stunden Marsch ihr Wallfahrsziel, den Fahrenberg.
von Externer BeitragProfil

Zur Fußwallfahrt zum Fahrenberg hatte die Feuerwehr Hohenthan am Sonntag eingeladen. Für rund 30 Teilnehmer läuteten um 7 Uhr die Kirchenglocken in der Pfarrkirche St. Bartholomäus in Hohenthan. Dort gab mit dem Wallfahrersegen mit Pfarrer Konrad Amschl den Pilgern den Wallfahrersegen. Um 7.20 Uhr schickte der Stadtpfarrer die 26 Teilnehmer auf die 23 Kilometer lange Strecke in Richtung Altglashütte. Hier kamen noch weitere vier Teilnehmer hin zu. In den Morgenstunden war es noch etwas nebelig, jedoch nicht kalt. Der weitere Wanderweg führte durch eine wunderbar herbstliche Waldlandschaft in Richtung Waldthurn zum Fahrenberg. Zum 41. Mal wurde die Fußwallfahrt durchgeführt - Seit dem Feuerwehrfest zum 90-jährigen Bestehen der Feuerwehr im Jahre 1979 jeden zweiten Sonntag im Oktober. Egal wie das Wetter wird, das gegebene Versprechen wird eingehalten.

Begleitet wurden die 30 Wallfahrer auch wieder von einem Bus. Dort waren für die vorgesehene Rast Brotzeit und Getränke verladen. Mit dem Begleitbus war auch für schnelle Hilfe bei Verletzungen gesorgt sowie für eine Rückfahrmöglichkeit. Nach fünf Stunden Fußmarsch fand um 12 Uhr in der Wallfahrtskirche auf dem Fahrenberg der Gottesdienst für die verstorbenen Mitglieder der Feuerwehr Hohenthan statt. Ehrenkommandant Siegfried Walter begrüßte auch die mit dem Auto nachgekommenen Gottesdienstbesucher. Im Anschluss wurde im Berggasthof zu Mittag gegessen - und alle Anstrengung war vergessen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.