11.05.2022 - 14:07 Uhr
Hohentreswitz bei PfreimdOberpfalz

Jahrzehntelang für das kirchliche Leben in Hohentreswitz eingesetzt

Sachausschuss-Sprecher Mathias Zenger (links) und Pfarrer Hans Spitzhirn (rechts) verabschiedeten Edeltraud Maier (Zweite von links) und Karl Bronold (Zweiter von rechts).
von Externer BeitragProfil

Im Anschluss an den Sonntagsgottesdienst verabschiedete Pfarrer Hans Spitzhirn zwei langjährige Mitglieder des Sachausschusses der Expositur Hohentreswitz. Edeltraud Maier gehörte 28 Jahre lang zuerst dem Pfarrgemeinderat Hohentreswitz, dann dem Pfarrgemeinderat (PGR) Trausnitz mit Hohentreswitz und gleichzeitig dem Sachausschuss für die Belange der Expositur Hohentreswitz an. Sie trug sowohl Verantwortung als Sprecherin an der Spitze des PGR-Sachausschusses, als auch als zweite Vorsitzende des Pfarrgemeinderates.

Bereits bei der Verabschiedung Ende April in Trausnitz wurde ihr außergewöhnliches ehrenamtliches Engagement mit der Verleihung der Bischof-Johann-Michael-von-Sailer-Medaille durch die Diözese gewürdigt. Nun sagte auch die Expositur Danke für ihren großartigen Einsatz bei der Gestaltung des kirchlichen Lebens in Hohentreswitz. Pfarrer Spitzhirn überreichte einen Geschenkgutschein sowie ein Fuchsienbäumchen.

Ebenfalls einen Geschenkgutschein sowie eine Dankurkunde erhielt Karl Bronold für insgesamt 41 Jahre aktive Mitarbeit für eine lebendige Kirchengemeinde – anfangs im Pfarrgemeinderat, später im Sachausschuss Hohentreswitz. Die Kirchenbesucher dankten den Beiden mit einem kräftigen Applaus für ihr jahrzehntelanges Wirken zum Wohle der christlichen Gemeinschaft.

 
 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.