22.05.2020 - 11:31 Uhr
ImmenreuthOberpfalz

Freie Fahrt durch den Mühlweg

In Immenreuth neigen sich die Straßenarbeiten rund um den Kindergarten dem Ende zu.

Die Teerarbeiten sind abgeschlossen, bis Pfingsten soll es wieder heißen: freie Fahrt durch den Mühlweg.
von Bernhard KreuzerProfil

Freie Fahrt durch den Mühlweg soll es spätestens ab Pfingsten wieder geben. Ein Jahr lang war er für den Durchgangsverkehr gesperrt und nur für Fußgänger nutzbar. Einschränkungen brachten die Arbeiten für die Anlieger. Dies besonders für den Kindergarten. Dort standen die Parkplätze nur noch bedingt zur Verfügung.

Im Mai vergangenen Jahres wurde in der Dorferneuerung mit dem Ausbau des Mühlweges von der Staatsstraße 2177 bis zur Flötzbachbrücke und der Erneuerung des Brückenbauwerks selbst begonnen. Neu gestaltet wurde der Vorplatz des Kindergartens. Bis zum Jahresende sollten die Arbeiten abgeschlossen sein, so sah es der Zeitplan vor. Im ersten Bauabschnitt stand der Neubau der Brücke über den Flötzbach an. Nicht mit eingeplant war dagegen die Erneuerung des Kanals in diesem Bereich. Rohrbrüche und Wassereintrittstellen wurden festgestellt. Erst im März konnte mit der Erneuerung des Kanals begonnen werden. Gleichzeitig wurden die Wasserleitung ausgetauscht und Leerrohre für den künftigen Breitbandausbau verlegt. Der Mühlweg bekam eine Straßenbeleuchtung.

Der Vorplatz des Kindergartens erhielt ein neues Gesicht, ein Kinderspielplatz wurde angelegt. In der Pfingstwoche werden die Restarbeiten ebenso beendet sein wie die noch zu pflasternde Feuerwehrzufahrt zum Kindergarten. Ihren Abschluss finden die Ausgleichsarbeiten, um die Grundstückseinfahrten dem jetzt etwas höheren Niveau der Straße anzugleichen.

„Baumängel gibt es nicht zu beseitigen“, versicherte der Polier von Diersch-Bau aus Pegnitz. In der Gemeinderatssitzung im April wurde eine Begehung der Baustelle vom Bauausschuss gefordert, weil Stolperfallen als solche erkennbar sein sollen. Angesprochen wurden dabei die Übergänge von den schrägen Brücken- zu den geraden Bordsteinen. Dies hat zur Folge, dass eine Ecke der Bordsteine über die Brückensteine heraus schaut. „Übergangssteine gibt es nicht“, so die Auskunft des Poliers. Aus diesem Grund werden noch alle vier Bordsteine abgeschliffen und ein nahtloser Übergang geschaffen.

Viel lebendiges Grün brachte in den vergangenen Tagen Garten Punzmann auf den Vorplatz des Kindergartens und rund um den neuen Kinderspielplatz an. Mit dem Abschluss der Bauarbeiten hat auch die mit den Bauarbeiten verbundene Geschwindigkeitsbegrenzung durch das Alte Dorf ein Ende.

Die Ecken der Bordsteine zu den Brückensteinen werden noch abgeschliffen. Der Polier zeichnet die abzuschleifenden Teile an. Stolperfallen und Baumängel werden, wie befürchtet wurde, nicht bleiben.
Viel Grün brachte dieser Tage die Firma Garten Punzman vor den Kindergarten und grünte den Kinderspielplatz ein.
Viel Grün brachte dieser Tage die Firma Garten Punzman vor den Kindergarten und grünte den Kinderspielplatz ein.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.