04.09.2020 - 10:30 Uhr
ImmenreuthOberpfalz

Glasfaser für Immenreuther Schule

Bürgermeister Thomas Kaufmann (links) und Polier Martin Lindner (rechts) freuen sich über den schnellen Baufortschritt. Das Glasfaserkabel für das Leerrohr in der Johann-Baptist-Blas-Straße halten sie an der Baugrube auf dem Schulgelände in der Hand.
von Bernhard KreuzerProfil

Die Gemeinde investiert in die Zukunft ihrer Kinder: Diskussionen zu Glasfaser in der Schule und das schnelle Internet sind demnächst kein Thema mehr. Die Grundschule und das Sonderpädagogische Förderzentrum werden bis Ende September darüber - einschließlich eines WLAN-Konzepts - verfügen können.

300 Meter Kabel von der Schule bis zum Abzweiger in der Straße werden zur Zeit verlegt. Unter der Johann-Baptist-Blas-Straße wurde von der Schule Richtung Buchenweg ein Leerrohr eingebaut. Der Gehsteig im Buchenweg bis zur Straße Windäcker muss wegen der dort bereits verlaufenden Kabel offengelegt werden.

„Das gesamte Schulzentrum wird mit dem schnellen Internet ausgestattet“, erklärt Bürgermeister Thomas Kaufmann. Der nächste Schritt für die Ausstattung mit Tablets sei schon auf den Weg gebracht. Mit Ausgaben von 5600 Euro rechnet er hier. Rund 36 000 Euro wird der Glasfaserkabelanschluss erfordern. Zehn Prozent davon hat die Gemeinde selbst zu tragen. Die verbleibenden 90 Prozent werden durch Zuschüsse abgedeckt. Mit Polier Martin Lindner von der Bauunternehmung Markgraf besichtigte der Gemeindechef den Baufortschritt. Besonders den Arbeiten im Straßenbereich schenkte er seine große Aufmerksamkeit.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.