24.07.2020 - 15:21 Uhr
ImmenreuthOberpfalz

In Immenreuth Action in den Ferien

Das Ferienprogramm 2020 für die Immenreuther Kinder steht. Viel Arbeit hat das Team um Jugendbeauftragte Stefanie Stelzl in den vergangenen Tagen für ein abwechslungsreiches Angebot investiert.

Ein abwechslungsreiches und kreatives Ferienprogramm haben Koordinatorin Brigitte Strößner, Bürgermeister Thomas Kaufmann und Jugendbeauftragte Stefanie Stelzl (von links) aufgestellt.
von Bernhard KreuzerProfil

Mit in die Organisation des Ferienprogramms eingebunden war Bürgermeister Thomas Kaufmann, Brigitte Strößner von der Gemeindeverwaltung hat alles koordiniert. Am Donnerstag war das Programm druckreif.

Das Trio dankte allen, die sich einbringen sowie kurzweilige und kreative Veranstaltungen anbieten. Allerdings gebe es durch die Coronakrise Vorgaben, die keiner gerne habe, bedauern die Organisatoren. Deshalb betonten sie bei der Vorstellung ausdrücklich, dass für die einzelnen Angebote keine Durchführungsgarantie gegeben werden könne. Ab sofort ist es aber für die Kindern und Jugendlichen möglich, sich zu den einzelnen, rund 20 Aktionen anzumelden. Dies kann über Jugendbeauftragte Stefanie Stelzl, bei der Gemeinde oder über die Homepage der Kommune unter dem Button "Ferienprogramm der Gemeinde" geschehen. Alle Teilnehmer sind über die Gemeinde versichert. Flyer sind auch im Dorfladen, bei der Metzgerei Weyh, in der Schule und im Kindergarten erhältlich. Zusätzlich werden sie in einem Extrablatt an alle Gemeindebürger verteilt.

"Nicht alltägliche Angebote"

Bürgermeister Thomas Kaufmann sprach allen, die an der Ausarbeitung mitgewirkt haben, seinen besonderen Dank aus. "Es ist ein gutes Programm, das die Vereine aufgestellt haben", betonte er. "Es sind nicht alltägliche Angebote dabei". Start für die Kinder und Jugendlichen ist am Mittwoch, 29. Juli, unter dem Motto "Rund und kunterbunt" auf der Fischerwiese. Mit Stefanie und Alexander Danzer wird von 10 bis 11.30 Uhr ein Riesentraumfänger gestaltet.

Zumba und Outdoor-Spiele

Die Feuerdrachen, die Junge Union, die Schützengesellschaft, die Radsportgruppe des Sportvereins, die KAB, der Bayern-Stammtisch, Monika Heindl und Hecht Haustechnik, die Flötztaler Naturentdecker sowie Jugendbeauftragte Steffi Stelzl bringen sich ins Programm ein, das um die Vorführung „Vom Baum zum Brett“ (Mittwoch, 2. September, 9 bis 12.30 Uhr) im Sägewerk Schäffler bereichert wird.

Kurzweil ist angesagt bei „Fit wie ein Feuerwehrmann“ (Donnerstag, 30. Juli, 10 bis 11 Uhr), „Bei uns brennt nichts an, denn ich kenn mich aus“ (Montag, 3. August, 15 bis 17 Uhr), „Was brennt wie?“ (Mittwoch, 5. August, 16 bis 17 Uhr), einer Wanderung zum Bayreuther Haus (Donnerstag, 6. August, 8.30 bis

16 Uhr), einem Zumba-Schnupperkurs (Dienstag, 11. August, 16.30 bis 17.30 Uhr), „Tatütata die Feuerwehr“ (Freitag, 7. August, 14 bis 15 Uhr), einem Schnupperschießen mit Luft- und Lichtgewehr (Samstag, 22. und 29. August, ab 14.30 Uhr), Bogenschießen im Freien (Mittwoch, 12., 19. und 26. August, 14 bis 15.30 Uhr), „Kids on Bike“ (Dienstag und Mittwoch, 1. und 2. September, 14 bis 18 Uhr), einem Outdoor-Spielenachmittag (Donnerstag, 3. September, 14 bis 16.30 Uhr) und dem Herstellen von Seife (Freitag, 4. September, 14 bis 15.30 Uhr) sowie bei einem Tagesausflug. Weiter gibt es in der Ferienzeit ein durchgehendes „Programm zu Hause“.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.