12.05.2019 - 12:59 Uhr
ImmenreuthOberpfalz

Kondition und ruhige Hand

Drei Gründe veranlassten den Kreisvorsitzender des Soldatenbundes Thomas Semba am Samstag wieder zur Crosslauf-Meisterschaft im kommenden Jahr einzuladen.

Weiblicher Charme lief bei der Crosslaufmeisterschaft des BSB Kreisverbandes am Samstag in Ahornberg mit. Milena Tuks und Claudia Sticht zeigten sich den männlichen Konkurrenten ebenbürtig. V.l. kniend Kreisvorsitzender Thomas Semba, Max Etterer, Michael Zimmerer, Stefan Gewinner und Wolfgang Nickl. Stehend v.l.: Tobias und Rainer Langsteiner, Gerald Bauer, Claudia Sticht, Martin Schmid, Milena Tuks, Wolfgang Ackermann, Rüdiger Bauer, Jörg Freche, Uwe Sticht und Florian Wolf. Von den Läufern fehlt Roland Schäffler.
von Bernhard KreuzerProfil

Das steigende Interesse gegenüber dem Vorjahr, die ausgezeichnete Organisation durch die Kameradschaft Immenreuth und das gute Wetter nannte er. Einmal mehr startete der Geländelauf mit Schießeinlagen beim Ahornberger Feuerwehrgerätehaus. Entlang des Flötzbachs führte die Strecke zum Luftgewehrschießstand in der Hölzlmühle. Über die Schadersberger Leite führte der zweimal zu durchlaufende Rundkurs über Steigungen und unebenes Gelände zurück zum Ausgangspunkt. Knapp fünf Kilometer betrug die Laufstrecke. Jeweils fünf Schuss mussten im Stehen und Liegen auf die Biathlonscheiben abgegeben werden. Jeder Fehlschuss verlängerte die Gesamtzeit um 30 Sekunden.

Grundlage der Kreismeisterschaft war die Vereinsmeisterschaft der örtlichen Kameradschaft. Ihr Vorsitzender Martin Schmid dankte als Gastgeber dem Funktionspersonal, den Steckenposten, der Standaufsicht und der Feuerwehr Ahornberg für die gute Unterstützung. Unter den Helfern auch dritter Bürgermeister Eberhard Besold.

Nur drei Sekunden lagen bei der Wertung für die Kreismeisterschaft zwischen Sieger und Vizemeister. Mit 24:12 Minuten gewann Jörg Freche von der SRK Mehlmeisel bei vier Fehlschüssen. Zweiter wurde sein Vereinskamerad Rüdiger Bauer (24:15 Minuten/3 Fehlschüsse). Auf Platz drei folgte Stefan Gewinner, KSK Immenreuth (25:39/1).

Stefan Gewinner entschied zugleich die Vereinsmeisterschaft der KSK Immenreuth für sich. Auf Platz 2 folgte bei dieser Wertung Michael Zimmerer (28:59/5) und auf Platz 3 Wolfgang Nickl (30:29/1).

In der Mannschaftswertung dominierte die SRK Mehlmeisel mit Jörg Freche, Rüdiger und Gerald Bauer, Gesamtzeit 1:14:22/8 Fehlschüsse. Platz 2 nahm die KSK Immenreuth mit Stefan Gewinner, Michael Zimmerer und Wolfgang Nickl, (1:24:58/7). Auf Platz 3 folgten Max Etterer, Tobias und Rainer Langsteiner, SSV Kirchenpingarten (1:29:48/11).

Ohne Fehler am Schießstand blieben Milena Tuks vom SKV Unterlind und Roland Schäffler, KSK Immenreuth.

Jörg Freche von der SRK Mehlmeisel siegte mit drei Sekunden Vorsprung. Hier auf der Strecke vor Wolfgang Nickl von der KSK Immenreuth.
Melina Tuks zeigte eine beeindruckende Leistung. Hier auf dem schmalen Steg über den Flötzbach.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.