30.04.2020 - 15:02 Uhr
ImmenreuthOberpfalz

Der Mai ist gekommen, der Käfer dazu auch

Maikäfer.
von Bernhard KreuzerProfil

Der erste Maikäfer ist da. Heuer sollte es viele von diesen Blatthornkäfern geben. Früher wurden sie in Schaltjahren wie diesem eimerweise von den Bäumen geschüttelt und solange an Hühner verfüttert, bis das Federvieh sie verschmähte. Wer mit dem Auto an einem lauen Maienabend unterwegs war, kann sich noch an verpappte Windschutzscheiben oder Kühlerrippen erinnern. Rar sind sie inzwischen geworden und Schülern dienen sie auch nicht mehr dazu den Unterricht durch die Brummer aufzulockern. Wilhelm Busch beschrieb in seinem Buch „Max und Moritz“, wozu Maikäfer alles gut waren. Ihr Rückgang sollte als Zeichen einer sich verändernden Umwelt angesehen werden.

Maikäfer.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.