02.06.2019 - 18:09 Uhr
ImmenreuthOberpfalz

Missliche Lage: Mann steckt in Fluss fest

Ein 59-Jähriger fiel am Sonntag in den Flötzbach und konnte nicht mehr selbst hinaus. Lange musste er dort ausharren.

Das Absperrgitter zum Flötzbach ist einen Spalt offen. Hier geriet der 59-Jährige in den Bach.
von Bernhard KreuzerProfil

(bkr) Die Brückenbaustelle über den Flötzbach im Mühlweg wurde einem 59-Jährigen zum Verhängnis. Als Ersatz für das abgebrochene Bauwerk stehen Fußgängern zurzeit zwei Behelfsstege zur Verfügung. Der eine als öffentlicher Weg und der zweite führt zu einem Privatgrundstück.

Diesen Steg wollte vermutlich am Sonntagnachmittag der Mann nehmen. Aus bisher ungeklärten Gründen fiel er in den Flötzbach und konnte sich selbst nicht mehr befreien. Sein Sohn hatte ihn bereits vermisst und machte sich auf die Suche. Er fand ihn im Bach liegend. Mit Hilfe eines Anwohners, der Feuerwehr und des Helfers vor Ort konnte der Mann aus seiner misslichen Situation befreit werden.

Eineinhalb Stunden, so wird geschätzt, lag er im kalten Wasser. Nach Angaben der Feuerwehr steckte der Verletzte im Schlamm und zwischen Steinen fest. Der Notarzt wies ihn in das Klinikum nach Bayreuth ein. Vor Ort war auch Kreisbrandmeister Florian Braunreuther.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.