24.03.2020 - 15:33 Uhr
ImmenreuthOberpfalz

Mühlweg in Immenreuth dauert länger

Die Erneuerung des Mühlwegs in Immenreuth von der Staatsstraße bis zur Flötzbachbrücke dauert länger als geplant. Grund ist, dass als zusätzliche Arbeit die Erneuerung des Kanals angefallen ist.

Die Gemeinde lässt die entdeckten Schäden an den Kanalleitungen im Mühlweg gleich reparieren, um später höhere Kosten zu vermeiden.
von Bernhard KreuzerProfil

Auf Anfrage teilte der Geschäftsleiter der Gemeinde, Thomas Kaufmann, mit, dass der Kanalabschnitt vorsorglich noch mit einer Kamera befahren worden sei. Dabei seien Rohrbrüche und Wassereintrittsstellen festgestellt worden. Eine spätere Reparatur hätte zu höheren Kosten geführt. Nach der Sanierung des Kanals folgt die Auswechslung der Wasserleitung, bevor die Fahrbahn der Straße asphaltiert wird. Wegen der zusätzlichen Kanalbauarbeiten und des nassen Wetters in den zurückliegenden Wochen ist mit einer kompletten Freigabe des Straßenabschnittes erst bis Mitte des Jahres zu rechnen. Die Zufahrt für die Anlieger ist bis zu diesem Zeitpunkt sichergestellt, für den Kindergarten steht das Buchbinder-Areal zur Verfügung.

Die Gemeinde lässt die entdeckten Schäden an den Kanalleitungen im Mühlweg gleich reparieren, um später höhere Kosten zu vermeiden.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.