01.11.2020 - 10:52 Uhr
ImmenreuthOberpfalz

Praxis etwas Neues in der Gemeinde Immenreuth

Bürgermeister Thomas Kaufmann übergab an Aranya Schütz das Gemendewappen zur Eröffnung ihrer Thai-Massage-Praxis.
von Bernhard KreuzerProfil

Bürgermeister Thomas Kaufmann sprach am Donnerstag seine Freude über die Eröffnung der Praxis von Aranya Schütz für traditionelle Thai-Massage aus. Aufgrund der Coronaauflagen muss sie aber schon wieder geschlossen werden.

Nichtsdestotrotz erweitere die Praxis ungeachtet der vorübergehenden Unterbrechung das Leben und Angebot in der Kommune. "Es ist eine Bereicherung für die Gemeinde und etwas Neues", unterstrich das Gemeindeoberhaupt bei der offiziellen Eröffnung. Kaufmann hatte das Wappen der Kommune mitgebracht und übergab es mit dem Wunsch, dass viele Kunden Entspannung und Wohlbefinden erhalten.

Aranya Schütz wurde 1978 in Udon Thani geboren. Die heute 42-Jährige wurde vier Jahre lang in der Wat Po Massage School zur traditionellen Thai-Masseurin ausgebildet. 1998 heiratete sie und kam 1999 nach Deutschland. In Lichtenfels übte sie ihren Beruf mit Leidenschaft aus.

Nach dem Tod ihres Ehegatten fand sie einen Lebensgefährten und will nun ihrem Beruf nachgehen. "Meine Kunden erhalten nicht nur eine einfache Massage, sondern eine Therapie für Körper und Geist, ganz nach den Normen der traditionellen Thai-Massage", sagt sie.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.